Neu dabei und schon eine Frage bzgl. Aufbaubatterie und Landstrom/Netzteil....

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu dabei und möchte mich kurz vorstellen und auch gleich eine Frage zu einem Problem mit dem Laden der Aufbaubatterie loswerden, aber eins nach dem Anderen...


    Also, wir (meine Frau und ich) kommen aus der Nähe von Bonn und haben uns aufgrund verschiedener Gründe ein altes Wohnmobil zugelegt. Warum: Zum Ausprobieren, da wir nicht lang im Voraus Urlaub planen, sondern eher Kurztripps machen. Da hat man mit sowas ja mehr Flexibilität. Und bei den Schwiegereltern in Franken ist seit März eine Vollzeitpflege im Haus untergebracht, daher können wir im Haus nicht mehr eben übernachten, bei Besuch wegen Krankheit zum Beispiel. Wir sind Mitte 50, ich bin handwerklich versiert und habe ursprünglich mal Maschinenschlosser gelernt, daher kann man so einiges. Mittlerweile aber als Sicherheitsingenieur tätig, ich berate Betriebe zum Arbeitsschutz.


    Warum ein altes Wohnmobil? Weil wir alte Autos mögen und noch 3 Saab fahren, einen 900er aus 1988, einen 9-3 Cabrio aus 1999 und einen 9-5er Kombi. Haben noch Charakter bzw. Charisma.


    Als Wohnmobil ist es zwar kein Ducato geworden, sondern ein Arca Freccia 508 auf Basis Peugeot J5 2,5er Saugdiesel. Durch die kompakte Länge von 5,05m lässt der sich wenigstens noch praken, die 2,28m Breite sind eher gewähnungsbedürfti. Der Wagne ist von 1992 und natürlich muss so manches gemacht werden, Montag geht er in die Werkstatt wegen Zahnriemenwechsel und ein paar Kleinigkeiten wie Kupplung einstellen. Gelaufen hat der gute 138 tkm.


    Hier ein paar Bilder:


    Leider sah er so aus als wir ihn kauften....das ging natürlich gar nicht für mich, obwohl alle so freundlich winkten und grinsten ;-)


    ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59471/


    Hier noch von der Seite.....


    ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59472/


    Nun zu meinem Problem, was es wohl öfter gibt, ich hatte bereits so manches dazu gefunden im Internet und auch eben in diesem Forum hier:


    DIe Aufbaubatterie und die Starterbatterie werden bei Landstrom nicht geladen, das Licht (12V) aber z.B. wird über Landstrom versorgt. Scheint dieser Fehler im Hochspannungsteil zu sein....


    DIe Aufbaubatterie habe ich erneuert, die alten waren trocken. Nun ist 100AH AGM drin.


    Geprüft habe ich folgendes:


    Sicherungen > alle i.O.

    Leitungen > alle i.O. mit Multimeter aif Durchgangstest

    Spannungsausgang Netzteil > 12V am Multimeter am Steckerausgang, das kommt aber nicht bei der Batterie an.


    Batterieladezustand wird auch im Bedienteil angezeigt. Was für ein Netzteil verbaut ist weiß ich nicht, es steht nicht viel drauf.


    Hier ein paar Bilder zum Schaltbild und Netzteil:


    ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59473/ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59474/ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59475/ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59477/


    Soweit ich bislang gelesen habe, kann ich entweder nur ein neues Vorschaltgerät einbauen, was aber nicht nur sehr teuer, sondern auch aufwendig aufgrund der Kabelbelegung/Einbauaufwand ist, oder einfach ein separates Ladegerät wie CTEK mit 10A einbauen.


    Ich wollte nun wie folgt vorgehen:


    - Separates Ladegerät direkt an Aufbaubatterie anschließen

    - Vorhandene Solaranlage durch eine mit MPPT Regler ersetzen und auch direkt an Batterien anschließen, Anlage sollte so um die 160W haben, oder brauche ich mehr oder weniger?

    - alte Kabel alle so belassen wie sie sind


    Geht die Rechnung auf, habe ich was übersehen oder gibt es eine einfache Möglichkeit doch wieder Landstrom zum Laden ohne separates Ladegerät anzuschließen zu nutzen?


    Gruß und besten Dank für eure hoffentlich zahlreichen Anregungen oder Hinweise vorab!


    Thomas

  • du musst die bilder einmal wo raufladen und dann den link einfügen.

    Nein, hier ins Forum einbinden!


    zum Thema Dateianhänge Bilder etc. ins Forum hochladen:

    - Klicke unten im Editor auf den Tab "Dateianhänge"

    - Klicke dann auf "Hochladen"

    - Im Fenster wähle die entsprechende Datei auf Deinem PC aus

    - Klicke auf "Öffnen"

    Die Entsprechende Datei (Bild etc.) wird nun hochgeladen und erscheint als Anhang.

    Man kann auch mehrere Bilder nacheinander hochladen.

  • Tach

    Das Laden der Starterbatterie war zu der Bauzeit kaum vorgesehen.

    Aber was auch noch möglich ist , war aber sehr selten,das Fahrzeug hat kein Ladegerät!

    Ein Freund hatte einen Hymer etwas früher gebaut, ohne Ladegerät! Lediglich ein Netzteil wie es Wohnwagen üblicherweise hatten.Und zu allem Überfluß hatten die Hymer Mannen auch keine Versorgungsbat mit Trennrelais vorgesehen eine mächtige 240Ah Batterie war für Start und Beleuchtung verbaut.

    Wenn deine Solaranlage arbeitet wird ein anderer Regler kaum mehr bringen,die Dinger haben altersabhängig schon an Leistung verloren.

    Kaufe für das Geld eine weitere Batterie,ist besser angelegt

    Gruß roma

  • Spannungsausgang Netzteil > 12V am Multimeter am Steckerausgang, das kommt aber nicht bei der Batterie an.

    Hallo,

    da wird wahrscheinlich noch eine Sicherung dazwischen sein. Hast Du die Möglichkeit das Kabel vom Ladegerät zur Aufbaubatterie zu verfolgen ? Du hast wahrscheinlich an der Batterie am Plus- und Minuspol gemessen. Messe mal vom Pluspol an eine andere Masse und vom Ausgang Ladegerät gegen Minuspol Batterie. Damit kannst Du festestellen, wo eine Unterbrechung ist. Im 1. Fall zwischen Minuspol Batterie und Masse, im 2. Fall zwischen Plus-Ausgang Ladegerät und Plus-Pol Batterie.

    Zur Sicherung : ob die OK ist nicht einfach Sichtkontrolle. Häufig gibt es Übergangswiderstände, sodass die Sicherung zwar OK aussieht und auch hochohmig gemessen gut ist, jedoch unter Last, und da reicht schon das Laden der Batterie, die Spannung dort abfällt.

  • Hallo, danke. Mit den Bildern hatte ich über "Hochladen" gemacht und ich sehe die hier auch, siehe Sreenshot:

    ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/59483/



    Aber ich versuche es gerne nochmal.....


    Das letzte Bild zeigt die nun neu lackierte Front!


    Zu euren Anmerkungen: Ladegerät hat er integriert, sagt auch die italienische Anleitung. Ist auch so im Schaltplan drin, wenn es nun mit den Bildern geklappt hat könnt ihr es sehen.


    Gemessen habe ich mit Multimeter Fluke, Durchgang sagte 0,1 Ohm. Die Sicherungen sind alle i.O. und waren beim Messen drin, somit müsste es ja stimmen-oder?


    Die Solaranlage soll sich dann um sowohl Aufbau- als auch Fahrzeugbatterie kümmern. Frage ist, welche Leistung dann am Solarmodul sinnvoll wäre. Da er auf Landstrom nicht den Boiler startet, auf Batterie aber schon, gehe ich von zuwenig Leistung durch einen Defekt am Netzteil aus.


    Aber kann ich einfach sowohl Ladegerät als auch Solaranlage an die bestehenden Leitungen anschließen, ohne irgendwas zu trennen?


    Gruß


    Thomas



    EDIT: Zeichnung entfernt, da Copyrightverletzung. Gruß Ghost

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ghost ()

  • Die Sicherungen sind alle i.O. und waren beim Messen drin, somit müsste es ja stimmen-oder?

    nein.Das ist eben der Trugschluß. Du misst mit dem Multimeter hochohmig. Messe mal die Spannung am Steckverbinder oder Verschraubung am Kabel hinter der Sicherung. Wenn Die Spannung aus dem Ladegerät rauskommt und am anderen Ende des Kablen nicht ankommt MUSS dazwischen eine Unterbrechung sein oder zumindest ein Übergangnswiderstand an irgendeinem Verteiler, Sicherungshalterung o.ä.

  • Danke TEC, klar, da hast du recht. Jedoch zeigt der Regler der jetzigen Solaranlage mir die Volt an, und wenn ich an der Batterie das Ladegerät anschließe geht die Anzeige hoch, heute bis 14,4 Volt beim Laden.

    Also, Netzteil defekt....

  • Hatte mal ein kaputtes Ladegerät im EBL (bzw extrem mies ladendes). Habe es dann so gemacht, wie du vorschlägst. Einfach ein neues direkt an die Batterie angeschlossen, ebenso den Solarregler.
    Hat gepasst. Bin aber kein Elektro-Fachmann, ob es da elegantere Lösungen gibt.

    Der war doch ganz schön mit der bunten Lackierung ... :)

    Wieviel Solar sinnvoll ist, kann man pauschal schwer beantworten. Hängt immer vom Verbrauch ab.

    DIe Aufbaubatterie und die Starterbatterie werden bei Landstrom nicht geladen, das Licht (12V) aber z.B. wird über Landstrom versorgt. Scheint dieser Fehler im Hochspannungsteil zu sein....


    Licht geht immer über die Aufbaubatterie, egal ob da Landstrom dranhängt oder nicht. So kenne ich es zumindest. Sprich, ob das Landstromkabel dran hängt oder nicht hat keinerlei Einfluss auf das Licht.

    - Vorhandene Solaranlage durch eine mit MPPT Regler ersetzen und auch direkt an Batterien anschließen, Anlage sollte so um die 160W haben, oder brauche ich mehr oder weniger?

    - alte Kabel alle so belassen wie sie sind


    - Wenn`s noch kein MPPT-Regler ist (wovon ich mal ausgehe bei dem Alter), dann macht das schon Sinn. Du hast höhere Ausbeute. Ob die Module noch was taugen, zu der Frage gab`s hier kürzlich erst ein Video, wenn ich mich recht erinnere.

    - Überblick über die Kabel bekommen (was ist was) macht schon Sinn, manchmal findet man in den alten Dingern irgendwelche Kabel, die gar keine Funktion mehr haben oder so. Aber was funktioniert, funktioniert.


    Viel Freude mit dem Womo!:ja

  • Hallo


    Ich hab mir die Schaltung mal angesehen. Das Gerät ist wirklich ein Wohnmobilableger.

    Die 12V Versorgung erfolgt entweder aus der Aufbaubatterie oder aus den ungeregelten 12V des Netzteils. Umgeschaltet über "RELE' RETE BATTERIE". Das scheint beides in Ordnung zu sein.

    Eine Ladung während der Fahrt findet nicht statt. Nur der Kühlschrank wird während der Fahrt mit 12V versorgt.


    Bei Landstrom ist die Aufbaubatterie von den Verbrauchern getrennt!! Die Ladung der Batterien erfolgt über den Laderegler. Laut deiner Beschreibung, dürfte dieser wohl defekt sein.

    Je nach Stellung des Schalters im Bedienteil, wird entweder die Starter- oder die Aufbaubatterie geladen. Dieser Schalter schaltet also nicht nur die Spannungsanzeige der Batterien um.

    Das solltest du bei deinen Messungen vielleicht beachten.

    Wo hier deine Solaranlage eingebunden ist, weiß ich jetzt nicht.


    Ich hab deine Schaltung zum besseren Veständnis mal etwas eingefärbt.



    Wenn die Aufbaubatterie auch während der Fahrt geladen werden soll, und bei Landstrom auch größere Verbraucher betrieben werden sollen, sind wohl doch einige Schaltungsänderungen notwendig.

    Wenn du auch noch ein Bild vom inneren deines schwarzen Kastens (Netzteil) hast, könnte ich dir was zusammenstellen.


    Gruß Egon



    EDIT: Zeichnung entfernt, da Copyrightverletzung. Gruß Ghost

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ghost ()

  • Hallo Hannus, weitere Schaltpläne habe ich keine. Aber kan ich was falsch machen, wenn ich wie beschrieben einen LAdergeler MPPT mit neuen Solarzellen an Aufabu- und Fahrzeugbatterien anklemme und mir zusätzlich ein Ladergerät wie z.B. CTEK 15A für die Aufbaubatterie dran hänge? Kannst du mir die Zeichung per PN senden? Größere Verbraucher werden über 220V betrieben, sprich Fernseher und Kühlschrank. Beleuchtung ist auf LED umgebaut. Mal schauen wie weit wir ohne dieses blöde Copyright kommen........


    Danke an Gunsch für die Erfahrung, ich glaube, ich werde das so machen.


    Aber leider habe ich seit heute einen Steinschlag mit beginnendem Riss in der Scheibe, mal schauen ob dieser reparabel ist....... Sonst ist das WoMO ja eh tot, damit gäbe es ja keine HU mehr.

  • Wenn du keine grossen Umbauten machen willst, würde meine Empfehlung so aussehen:

    Originalverkabelung so lassen und die kleinen Verbraucher weiter darüber betreiben.

    Grössere Verbraucher direkt an die Aufbatterie. (z.B. Wechselrichter) Sicherungen nicht vergessen.

    Solarregler direkt an die Aufbaubatterie. (und ohne Booster auch an die Starterbatterie.)

    Einen Booster direkt zwischen Starter- und Aufbaubatterie. Ich würde die 30A Version von Votronic empfehlen. D+ holst du dir vom Netzteil.

    Das hätte folgende Vorteile.

    1. Deine Aufbaubatterie wird während der Fahrt ordentlich geladen.

    2. Deine Lichtmaschine wird dabei vor Überlastung geschützt.

    3. Deine Starterbatterie wird bei Landstrom oder/und Solar mit einer Erhaltungsladung versorgt.

    Ich denke damit müsstest du gut hinkommen.


    Gruss Egon