1,9 D Motor platt. Auf der Suche nach Hilfe und Ideen

  • So richtig, weiß ich auch nicht, was ich falsch mache.

    Scheinbar hat wohl echt keiner Bock auf mein Wohnmobil.


    Auch bei der zweiten Werkstatt lässt man mich wohl am langen Arm verhungern. Die versprochene Rückmeldung, wann denn Zeit ist um nach meinem Motor zu schauen kommt nicht.


    Ich ärgere mich, dass ich nicht in die Fußstapfen meines Vaters (war Kfz-Meister) getreten bin, sondern n Bürojob gelernt habe...


    Das mit dem Gang rein, werde ich tatsächlich mal versuchen, könnte mir aber vorstellen, dass das ja sicherlich zumindest einer in den beiden Werkstätten in denen er bisher stand, mal einer gemacht hat...

  • :...Das mit dem Gang rein, werde ich tatsächlich mal versuchen, könnte mir aber vorstellen, dass das ja sicherlich zumindest einer in den beiden Werkstätten in denen er bisher stand, mal einer gemacht hat...

    Dann glaubst du sicher auch das Zitronenfalter Zitronen falten,:):wink

    Spaß beiseite:

    Die meisten der heutigen Werkstättenn haben mit den alten (von dir zitierten) Meistern und deren Fachwissen und Improvisionstalent nichts mehr gemein.

    Mein Neffe hat gerade die KFZ Lehre "erfolgreich" abgeschlossen und wenn ich sehe und höre wie "ahnungslos" (um das Wort dämlich zu vermeiden) er in Sachen alternativer Reparaturtechniken zu "Austausch" der vom OBD Auslesegerät vorgeschlagenen Komponenten ist, dann wundert mich nichts mehr.

    Heute wird eher solange "getauscht" (auf Kosten des Kunden) bis es passt.

    Wie gesagt, sichergibt es noch gute und Werkstätten vom alten Schlag, aber leider zunehmend auch die gerade beschriebenen.


    Martin

  • Moin, da viele hier schon gesagt haben, dass der 1,9l Motor nicht so der Hit ist, würde

    ich mir folgende Überlegungen machen:

    Austauschmotor 1,9l: Wie lange hält der? Da wird der Motor wieder gequält.

    Austauschmotor 2,5l: Alles umbauen, Tüv abnahme usw.

    Und was du da für einen Motor bekommst, weiß keiner.

    Wenn du Platz hast, an deinem Mobil hängst und dich nicht mit Motoren aus kennst,

    aber vielleicht Handwerklich ein bissen was kannst, dann hätte ich mir ein anderes

    Wohnmobil, was ähnlich deinem ist, gekauft. Gleich als 2,5d oder 2,5td.

    Über den Winter und warscheinlichen Reiseverboten wegen Corona, hat man (Frau) viel

    Zeit. Da kannst du in Ruhe alle Müllteile vom (neuen) Wohnmobil rausschmeissen und

    von deinem (alten) Wohnmobil einbauen. Innenausbau kannst du dann schön nach deinen

    eigenen Wünschen und Ideen gestalten. Und der Umgang mit dem Akkuschrauber ist schnell

    erlernt. Zum Innenausbau gibt es schöne Videos auf YouTube. Eventuell hast du auch noch

    eine helfende Hand.

    Und im Frühjahr (wenn Corona weg ist:)) kannst du dann in die neue Saison starten.

  • Hallo Womotussi,


    vielleicht ist es eine Idee zu einer Firma zu fahren die sich auf Motorentechnik spezialisiert hat um eine qualifizierte Diagnose zu bekommen das kostet zwar paar Euro aber dann weißt du wenigsten was los ist.

    mit dem schieben im 4 oder 5 Gang wäre ich vorsichtig wenn du ein Problem mit dem Zahnriemen hast kann es sein das du die Ventile auch noch verbiegst wenn diese auf dem Kolben aufschlagen....

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Fehlersuche und das die Kosten nicht explodieren:).


    Grüße Matthias

  • Such Dir im Net eine Firma für Motoreninstandsetzung in erreichbarer Nähe.Lass Dein Auto dort hin schleppen und den Motor reparieren.Zweite Möglichkeit besorg Dir bei der Schrauberzentrale (ist hier Mitglied) einen Tauschmotor und lass ihn bei einer Werkstatt einbauen,das sollten die schaffen auch wenn sie sonst keine Ahnung von den alten Autos haben.Wärst Du nicht so weit weg würde ich Dir meine Werkstatt empfehlen,das sind noch richtige Schrauber.



    Gruß Arno

  • camper 718

    Wenn ich alles Für und Wider abwäge, reicht mir der 1,9D Motor.

    Mir reicht die Reisegeschwindigkeit und ich habe nun gelernt, dass man damit Berge besser meidet. Auch damit komme ich klar.

    Ich habe ihn mir gekauft, weil er mir zu fast 100% zugesagt hat. Er ist ja nicht mein erstes Wohnmobil.


    Leider habe ich keinen Platz bzw. musste ich auch versichern dass ich auf meinem Stellplatz nichts anderes mache als nur das Womo parken.


    Ich hab jemanden mit nem Abschlepper gefunden, der mir das Womo (bezahlbar!) befördert; zumindest hier im Kreis.


    Ich möchte es also auch bei dem 1,9D Motor belassen und alles nicht noch komplizierter machen, als es ist.


    Zumindest hier habe nun schon mal eine Entscheidung getroffen und schaue mir nun die Möglichkeiten an, die hierzu passen.



    Matzie   Godzilla


    Habe 2, 3 Adressen von Instandsetzungsfirmen, die ich einmal abtelefonieren werde.

    Denn ich wäre ja glücklich, endlich mal eine brauchbare Diagnose zu bekommen.

    Allerdings eine, die nicht wie in der einen Werkstatt, daran geknüpft ist, dass sie dann den Schaden auch, koste es was es wolle, beheben dürfen.

  • Falls es trotzdem auf einen kompletten Motortausch rausläuft, dann such einen 2.5D (ohne Turbo). Ist einfach standfester, um Geschwindigkeit geht’s da nicht.

    Den bekommst ohne technische Änderungen eingetragen, also kein großer Aufwand.