Tausch vom Pollenfilter wird überbewertet......

  • meine Meinung...:saint:,Hallo zusammen! Habe bisher an meinem Womo alles immer selbst gemacht....Bremse, Getriebeölwechsel, usw (alles hier beschrieben...). Und heute war der Pollenfilter dran, wusste gar nicht das ich einen haben, weil es ist auch keine Klimaanlage an Bord. Motiviert von diesem Filmchen hier https://www.ducatoschrauber.de…seln-fiat-ducato-typ-250/ hab ich mich mal dran gegeben......in weiten Teilen sieht`s bei mir anders aus, egal. Konnte den Pollenfilter ausbauen. Fahrzeug ist 12 Jahre alt und bei mir in Obhut 10 Jahre selbst noch nie gewechselt,und hab den Pollenfilter angeschaut. Nun gut, er war nicht taufrisch, aber musste auch keine Blätter oder sonstiges heraus kehren....das hat man schon an anderen Fahrzeugen erlebt......hab das ganze mangels Ersatzteil mal anständig ausgeblasen und wieder eingebaut.

    Nächstes Jahr beim Ölwechsel, da kommt ein Neuer herein, versprochen. Ok,bisspäter, Viki



    ps.: Filmchen sind ja von unserem Lieblingshändler......

  • Mein Vertrauensmechaniker hat gemeint, Pollenfilter erst wechseln, wenn es anfängt, feucht/moosig zu riechen. Und nicht einen billigen Papierfilter, sondern einen mit Aktivkohle nehmen. Hab ich gemacht und schon lange nicht gewechselt - im PKW, nicht im Womo.


    lg


    Johann

  • hallo:

    Ich habe im Ansaugtrack des Heizungs-Lüftungssystem eine Filtermatte einer Dunstabzugshbe eingebaut. und so kommt keinerlei verschmutzte Luft meh rin das System.

    Und dieser Pollenfilter bleibt sauber und muß nicht mehr gewechselt werden! und der Wechsel dieser Matte ist schnell gemacht und kostet preislich einige Cent!

    mfG KH

  • Moin,

    unsere beiden kinder haben Heuschnupfen, da will ich behaupten sie sind eine gute Wechsel-anzeige und der Unterschied auf Aktivkohle war nochmal Besserung.

    kostet auch nicht die Welt in "Handewitt", wenn man zum Kaufpreis des Womos vergleicht.


    mfg

    Marco

  • Man kann sich auch kaputtsparen , ein polenfilter ist feines Filterpapier sofern dieses gesättigt ist und möglicherweise noch eine hohe Luftfeuchtigkeit dazukommt, wachsen Bakterien und was weiß ich was in dem Filter.
    Dann fahrt ihr irgendwann los und alles was er eigentlich sollte kann er nicht aber der Kram fliegt euch Munter durch die Lüftungen ins Gesicht.
    Gut wenn man nicht Empfindlich ist .... aber den mal ersetzen ist nicht verkehrt.

  • Ich fühle mich immer danach gut dabei wenn ich mein Ölwechsel, neuen Filter rein, neuen Luftfilter und neuen Pollenfilter und ev. auch mal neue Bremsflüssigkeit gemacht habe, ob das nun nötig war oder nicht, es ist einfach schön es gemacht zuhaben und wenn man es selbermachen kann ist das ja nicht teuer.


    Immer saubere Luft im Auto wünschen wir.

  • ein polenfilter ist feines Filterpapier

    Naja, gg die Jungs reicht ein solides Gitter -)

    Aber bei Pollenfiltern wählt ich auch stets Aktivkohle- die billigen Papierdinger fangen recht schnell an zu müffeln bzw schimmeln. Viele Leute meinen bei so einem Filter ja, der ist erst zu wenn sich die Blätter davor schon stauen, aber die feinen Partikel die er aufgehalten hat sieht man halt nicht.

    Mit dem kaputt sparen hast absolut recht- bei manchen Dingen MUSS es diese Marke sein, nur das Beste, anders geht ja mal gar nicht. Bei anderen Sachen, die nur weil im Verborgenen als unwichtig erachtet werden soll es nix kosten...

    Was helfen die besten Markenreifen.....wenn man wg der Lunge nicht mehr in Urlaub fahren kann ?

  • wo sitzt den beim 244iger der Pollenfilter?


    Gruß aus Lazise bei 28 °C

    Es kommt nicht auf die ToDo`s an, sondern auf die TaDaaaaa`s:prost

  • Achtung: Je dreckiger ein Filter ist desdo weniger läst er durch, wäre ja beim Pollenfilter nicht schlecht, oooooooooder.:prost

    Waß need...wenn man die Luft dahinter einschnaufen muss, wäre mir es lieber, wenn der sauber ist....und das "durchlassen" bezieht sich ja auch auf Luft allgemein -ob da weniger = besser ist???

  • Waß need...wenn man die Luft dahinter einschnaufen muss, wäre mir es lieber, wenn der sauber ist....und das "durchlassen" bezieht sich ja auch auf Luft allgemein -ob da weniger = besser ist???

    Na gut, dass ich so was nicht habe in meinem Oldie (oder doch?, keine Ahnung)

    Ich finde Pollenfilter total überbewertet, denn was sollen die eigentlich bringen?


    In meinem PKW habe ich einen, das ist aber ein Cabrio und wenn ich mit offenem Dach fahre?

    Oder beim Womo mit offenem Fenster? Die Zwangsbe- und Entlüftung hat ja auch keine Filter?


    Klar, es mag Allergiker geben, aber die dürften bzw. müssten dann in ihrem Auto wohnen und niemals aus steigen. Bei meinen älteren Fahrzeugen hab ich die beim ersten Wechselintervall, oder wenn es anfing zu müffeln einfach raus geschmissen und gut war es.


    Gruß

    Frank

  • Wenn du mit offenem Fenster oder Dach fährst, dann bringt das natürlich nichts. Dein Cabrio hat einen, weil alle Fahrzeuge der Basis wohl einen haben. Oder denkst es gibt da ne extra Cabrio-Version ohne Filter? Abgesehen davon bewegt man ein Cabrio (als Alltagsauto) die meiste Zeit mit geschlossenem Dach. Allergiker in der Hochsaison sowieso.

    Ich glaube du hast die Funktionsweise und denn Sinn so eines Filters nichts so ganz verstanden...