Maderschäden, welche Schläuche verbaut ihr - wie schützt ihr

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • zum wiederholten Male hat mir der Marder auf meinem Abstellplatz die Unterdruckschläuche in kleinste Teile zerlegt. Bisher zum Glück nur diese, die Kabel sind in Ordnung


    Hatte mir letztes Mal 2 Meter Schlauch (Bremsschlauch oder so) gekauft, der heute das erste mal passen zugeschnitten zum Einsatz kam und den Schaden schnell beseitigte. Probefahrt verlief ohne Probleme.



    Was macht ihr in diesem Fall, wie repariert ihr ? Was habt ihr unternommen um die Mader fern zu halten ??

    Unser Bauer will nun so ein Ultraschall Gerät aufstellen, aber ob das hilft....

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Hallo Martin,

    ich habe bisher noch nichts unternommen.

    Wenn aber dann wird es dies hier werden.


    Das sollte nur von jemanden installiert werden, der sich mit Autoelektrik auskennt und weiß wo Marder sich gerne im Motorraum aufhalten.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Moin,


    in unserem alten Womo waren einige Bissspuren im Motorraum. Als ich notgedrungen die Batterie mal im Urlaub tauschen musste, fand ich einen halben Brotleib dahinter. Ich habe darauf hin o.g. Kaninchendraht in 2 Lagen auf einen Holzrahmen gespannt und diesen mit Rollen versehen (ca. 2m x 2m). Dieser liegt nun zu Hause unter dem Womo. Bis jetzt sind im aktuellen Womo keine Schäden aufgetreten.


    Gruß

    Nils

  • Hallo Nils,

    für Zuhause kann der Kaninchendraht eine Lösung sein, aber nicht für unterwegs.

    Oder nimmst du auf Reisen immer eine Rolle Kaninchendraht mit?

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Es war aber die Rede vom Abstellplatz.

    Das Problem ist ja nicht der eine Marder.

    Marder fangen erst an zu beißen wenn sie den Geruch eines anderen Marder riechen.

    Hier wo mein WoMo steht ist kein Mardergebiet. Dafür würde ich keinen Marderschutz brauchen.

    Nur auf Reisen, an den verschiedenen Stellplätzen brauche ich entsprechenden Schutz.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hallo Nils,

    für Zuhause kann der Kaninchendraht eine Lösung sein, aber nicht für unterwegs.

    Oder nimmst du auf Reisen immer eine Rolle Kaninchendraht mit?

    Moin,

    nein ich nehme ihn natürlich nicht mit. Aber du schreibst ja selber, das erst der 2. Marder zubeisst. Wenn also kein Geruch von meinem Hausmarder vorhanden ist, ist die Gefahr schon mal deutlich reduziert. Einen Absoluten Schutz gibt es nicht. Bei Untersuchungen hat man auch schon "schwerhörige" Marder gesehen, die auf den Ultraschall Lautsprechern geschlafen haben ;) Ich kann nur sagen seit 5 Jahren gibt es keine Marderspuren mehr im Motorraum und es gibt definitiv Marder bei uns.


    Gruß

    Nils

  • Ich lebe seit Jahren mit meinem "hauseigenen" Marder in friedlicher Koexistenz.Der macht mir nichts kaputt und weil er sich so gut benimmt bekommt er jeden Sonntag ein Ei.Manch mal sehe ich den kleinen Gesellen und ich finde seine Spuren auch auf dem Wohnmobil aber es gab noch nie Probleme.



    Gruß Arno

  • Hallo Mattin

    Bei unserem Selbstausbauducato habe ich beim arbeiten daran auch schon Marderbisspuren entdeckt. Ich kann aber nicht sagen ob die von hier sind oder dem Autohaus wo ich ihn geholt habe.

    Zum Thema. unser nagelneue Skoda wurde nach 3 Tagen schon ein Opfer vom Marder. Austausch der Schläuche ca. 250 Euro. Soweit sogut, 4 Wochen später das selbe in grün,wieder 250 Euro. Nachdem uns die Werkstatt eine Hochspannungsanlage, mit im Motorraum verteilten Metallplättchen (die natürlich unter Strom stehen ) auf Wunsch einbaute ist überhaut keine Marderaktivität mehr zu sehen.

    Ich ärgere mich im nachhinein aber, dass ich keine Kamera im Motoraum installierte,dass blöde Gesicht vom Marder hätte ich soooo gerne gesehen wenn er eine gefitzt bekommt . Mein Nachbar der direkt hinter mir parkt hat auch ein Ultraschallgerät verbaut und hat auch keine Probleme mehr.

  • Hallo,

    habe bei mir auch nach Marderbiss so eine Anlage verbaut, seitdem keine Probleme mehr.

    Ach ja, ich hätte damals mein eigenes Gesicht gerne gesehen, nachdem ich einen Stromschlag verpasst bekommen habe :):)

    Kann nur sagen, sehr effektiv.

    Mfg Andreas

  • Was ein oder jeder Marder frisst oder denkt bzw. wann genau er ausrastet weiss ich nicht so genau. Bin nie selber Marder gewesen. Aber ich habe seit Jahren Hochspannung im Motorraum, aber auch Hochfrequenz und einige Körner Giftweizen. Seither keine Schäden mehr.

  • Es gibt noch zwei billige Mittel gegen Marder, die sehr gut funktionieren:


    1. Man besorgt sich, wie bereits in einem früheren Beitrag von mir ausführlich beschrieben und begründet, ein Fläschchen Minzöl aus der Drogerie (1,50€) und sprenkelt damit abends den Motorraum ein. Riecht für uns gut - für Mader aber ekelhaft! Half bisher immer, egal wo wir standen.

    2. Wenn es geht, lässt man nachts die Motorhaube geöffnet. Dadurch hat ein Marder keine Chance, sich ein gemütliche Höhle einzurichten. Der Tipp stammt aus einer Reisesendung. Wird von uns unter dem Carport ganzjährig mit Erfolg praktiziert!


    Grüße

    Clemens