230 Volt Spannungswandler

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Wäre zu überlegen, aber meine Frage ist ob vor der Sicherung angeschlossen Sinn macht,

    oder das 230 Volt Netz nur als Verlängerung zu nehmen besser ist?

    Das habe ich nicht gefragt. Ginge bei mir sowieso nicht,

    denn dann müsste ich auch noch Kabel unter und durch Möbel verlegen.:/

    Mein Name ist Leppich, und was ich nicht Schweiße das bepp ich.:klatsch

  • Muss ja kein Neugerät sein.


    Ich habe den hier: ivt Wechselrichter SW-600 gebraucht für 100,- Euro inkl. guter Anschlusskabel gekauft.


    Scheint mir ein robustet Gerät aus deutscher Fertigung zu sein und ist aus der Ferne Ein- und Ausschaltbar. Gibt es auch baugleich unter den Markennamen Würth und Voltronik


    Der tut zuverlässig und unauffällig seinen Dienst. Habe sogar einen Fön gefunden, der damit auf kleinster Heizstufe sehr gut läuft. Es gibt den Wechselrichter auch mit mehr Watt. Meine Batterie gibt das aber nicht her. Das Verhältnis Batteriekapazität, Solarleistung und Wechselrichter sollte ausgeglichen abgestimmt sein.


    Anschluss eines Wechselrichters an die Landstromleitung ist Quatsch. Das sollte immer am Ausgang des Elektroblocks zu den Steckdosen per Netzvorrangschaltung oder hart per Umschalter erfolgen. Also nur die Steckdosen ehalten fallweise Strom entweder vom Landstrom oder vom Wechselrichter. Dabei die Zuleitung des Wechselrichters genauso wie den vorhandenen Landstromzugang durch Leitungsschutzautomat absichern. Batterieladegerät und Kühlschrank bleiben vorne vor unverändert.