Ausbau Truma Boiler - bin am verzweifeln

  • Vielen lieben Dank für die bisherigen Antworten und Beiträge, die mich schon ein ganzes Stück weiter gebracht haben. Aber irgendwie entwickelt sich die Sache zu einem "Großprojekt Wasser", nachdem nun auch die Tauchpumpe den Geist aufgegeben hat. Muss ich also erstmal bestellen - dann geht es weiter. Und ab und zu muss ich auch Geld verdienen, deswegen kann durchaus eine Pause bei mir eintreten.


    Danke nochmal und bis bald!


    Stefan

  • Hallo Stefan,

    du bist da auf dem falschen Weg bei der Fehlersuche.

    Wenn dein Motor keinen Sprit erhält bzw. du das vermutest baust du ja auch nicht gleich den Motor auseinander sondern kontrollierst erst mal alles drum herum, also ob z.B. der Tank voll ist.


    Löse die Zuleitung (Wasser) zum Boiler und schau bei kurz eingeschalteter Wasserpumpe, am Zuleitungsschlauch, ob da überhaupt Wasser an kommt. Wenn ja, dann die Leitung wieder fest machen und an der Abflussleitung (rot bzw. out) schauen, ob da Wasser wieder raus kommt. Damit hast du den Wasserkreislauf kontrolliert und kannst schon mal ausschließen, dass es daran liegt. (Ablasshähne (evtl. 2) müssen natürlich geschlossen sein.


    Da du ja von Gasprüfung sprichst hat die mit Wasser erst mal gar nichts zu tun. Kein Prüfer wartet bis das Wasser warm ist oder der Kühlschrank kalt ist, nur offene Flammen werden in Augenschein genommen wenn die Dichtigkeitsprüfung geklappt hat.


    Der Kessel hat damit auch nichts zu tun, er ist entweder dicht oder eben nicht. Das interessiert bei einer Gasabnahme nicht, da müssen die Gasleitungen dicht sein.


    Was genau funktioniert denn nicht? Wenn der Boiler nicht geht, kann das auch am Brenner liegen (zündet der nicht?, geht er wieder aus, oder wird das Wasser einfach nicht warm?) Es kann auch das Bedienteil eine Macke haben oder die Platine im Boiler.


    Also erst mal akribisch auf Fehlersuche gehen und dann erst würde ich den ausbauen.


    Gruß

    Frank

  • Hallo, Frank,


    Die Tauchpumpe hat es noch so weit getan, daß sich der Kessel füllte und zumindest in der Küche das Wasser ankam. Dann war sie irgendwann tot.

    Der Hahn in der Küche kennt nur "an" oder "aus", es gibt keine Wahlmöglichkeit zwischen kalt und warm. Das Wasser fließt aber durch den Boiler. Ist das original so?

    Im Bad gibt es einen Wahlschalter. Hier scheint aber der Mikroschalter des Hahns kaputt zu sein, da es beim drehen zwar leise klackt, er aber die Pumpe nicht schaltet. Der Schalter an der Toilette funktioniert, es kommt aber nur ein laues Wässerchen raus, kein Strahl. Dafür kommt auch Wasser aus dem geöffneten Hahn des Waschbeckens, wenn ich den Toilettenschalter betätige... das meine ich mit "Großprojekt Wasser". ;(


    Beim Boiler weiß ich nun, daß er sich mit Wasser füllt und kann ausschließen, daß der Fehler an Wassermangel liegt.

    Die Zündung des Brenners scheint zu funktionieren, ich kann es hören. Das grüne Licht leuchtet für wenige Sekunden, dann geht das rote Licht am Bedienteil an.


    So beim schreiben fällt mir noch was ganz Dummes ein: es gibt ja vier Gasabnehmer (Kühli, Herd, Heizung, Boiler), ich meine aber, im Schrank unter der Spüle sind nur drei Gasabsperrhähne...

    muß da gleich gucken...


    Grüße erstmal, Stefan

  • Hallo, Martin,


    ich habe nun noch mal nachgeguckt: es sind bei mir doch 4 Absperrhähne vorhanden, sogar mit verständlichen Piktogrammen versehen. Und alle sind offen. Der Boiler sollte also Gas bekommen.

    Und den Wähldrehregler für warm/kalt habe ich nun auch entdeckt - er sitzt vorne in der Bedienblende direkt neben der Steckdose. Hier also alles gut!

    Jetzt warte ich auf eine neue Tauchpumpe.


    Thema Boiler: Wasser hat er sicher, Gas hat er wohl auch - sicher weiß ich es erst, wenn ich bis zum Brenner vordringe.

    Vorher nochmal die Frage zu dem kleinen Auspuffröhrchen beim Boilerkamin außen. Ich meine gelesen zu haben, es diene der Kondenswasserabführung. Das wage ich zu bezweifeln, da es im Wageninnern direkt nach unten führt, ins momentan unsichtbare Nirvana. Mit einem weichen Draht habe ich schon vorsichtig gestochert, weil es wohl gerne Spinnen o.ä. als Behausung dient. Wohin führt es? Kann ich mal mit Druckluft reinblasen? Wo würde der Dreck landen?


    Grüße! Stefan

  • einem weichen Draht habe ich schon vorsichtig gestochert, weil es wohl gerne Spinnen o.ä. als Behausung dient

    Zuerst mit einem dünnen Draht, dann mit einem Dickeren. Stochern, drehen etc. Der Draht muss ohne Widerstand reingehen. Wenn da über längere Zeit jemand eingezogen ist, ist das Zeug fast steinhart. Kann je nach Einbauort auch schon mal 30-40 cm sein. Druckluft würde ich zuerst lassen, da Du damit den Dreck in den Brenner bläst. Stochern und dann immer wieder mit dem Staubsauger absaugen.

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • ....so ein Fehlerbild hatte ich aich, Boiler zündet, kann die Flamme sehen und geht dann nach etwa 10 sek auf Störung ( trotz bis dahin brennender Flamme). Bei mir hatte sich im Brennraum ein angenietetes Blech gelöst....siehe ein Beitrag weiter vorne in diesem Thread....


    Gruß Lukas :wink

    Wenn jeder Mensch an sich denkt, wird an jeden gedacht und keiner vergessen.... :ja

  • Hallo, Frank,



    Der Hahn in der Küche kennt nur "an" oder "aus", es gibt keine Wahlmöglichkeit zwischen kalt und warm. Das Wasser fließt aber durch den Boiler. Ist das original so?

    Hallo Stefan,

    eigentlich ist das so nicht original, denn wenn ein Boiler vorhanden ist, dann haben alle Entnahme Quellen eine Möglichkeit der Regulierung der Temperatur bis auf das WC. Kann aber gut sein, dass die Armatur in der Küche schon mal ausgetauscht worden ist.


    AN/AUS des Schalters dient ja nur dazu die Pumpe einzuschalten und das Wasser zum Laufen zu bringen mehr nicht.


    Gruß

    Frank

  • Hallo, Frank,

    ich hatte das schon gelöst, siehe Beitrag #25. Dunkelbraun auf dunkelbraun bei schlechtem Licht - da kann ein Brillenträger schon mal was übersehen... :rolleyes:

    :)


    Grüße und eine schöne Woche!

    Stefan