Hymer B694 BJ 1996 Außenhaut polieren

  • Hallo Wohnmobilfans,


    Ich habe gestern begonnen unseren Hymer zu polieren, dabei habe ich festgestellt das sich in den Vertiefungen der relativ feinen Hammerschlagaußenhaut Politurreste sammeln an die ich nicht ran komme egal ob mit Maschine oder Tuch.

    Habt ihr Tipps wie ich das lösen kann andere Politur anderes Tuch?

    Keine Ahnung was ich noch machen soll habe alles probiert was mir eingefallen ist und jedes mittel was ich zuhause hatte.

    Was mir noch aufgefallen ist ein hartnäckiger Grauschleier den ich selbst nach dem waschen mit Turtel Caravan Wäsche noch drauf hatte wie kann ich dem effektiv entfernen?

    Benzin, Petroleum, Aceton und Xylen aus Verzweiflung an einer versteckten stelle ausprobiert. Benzin Petroleum Wirkung gleich null Aceton zu scharf und Xylen(Xylol) macht high:)))


    Ich würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen:)


    Viele Grüße Matthias

  • Hallo,

    Nachpolieren oder auch bei Versiegelung mit einem Stück Velours Teppich oder mit dem Tuch vom mikrophasermopp. Eventuell könnte das auch mit einem alten Fellbezug vom z. B. Sitz oder so etwas ähnliches gehen. Es muss auf jeden Fall etwas mit längeren Fransen/Fasern sein.

    Mein Favorit war der mikrophasermopp. Der muss danach aber wahrscheinlich mindestens 2 Waschmaschinen Durchgänge bekommen

  • Ohne Maschine mit einem kleinen Schwamm die Politur auftragen, ich nehme Car Bright oder Magic Wonder, bei Berner heißt das Wonder Clean. Wenn ich den Tabbert poliere, dauert das den ganzen Tag. Eine weiche Bürste hilft die Politur aus den "Tälern" der Oberfläche zu holen, danach blank polieren.

    Roller Team Granduca Garage Alkoven 2010 und 540’er Tabbert Premium Diadem 97‘

    Historie: Zelt, 91’er T4 California, 87’er Camptourist CT 7, 96‘er 532’er Hymer Eriba Moving

  • Ein gutes, weiches Mikrofasertuch ginge auch, ist aber eine Menge Handarbeit. Zeit, Kraft, Geduld und Ausdauer, aber das Ergebnis wäre durchaus mehr als gut.

    Hallo Michael,

    deshalb das Tuch vom Mikrophasermopp. Da sind die Fasern länger. Damit geht es verhältnismäßig einfach.