Rätselhafte Lichtmaschine

  • Hallo Paul

    Ich denke , daß das Trennen der Calira und das anschließende Funktionieren, eher ein zufälliges Zusammentreffen war.

    Ich hab mal versucht, das Ganze zu skizzieren.


    Gruß Egon

  • Super, das ist genau, was mir noch gefehlt hat, eine wirklich übersichtliche Skizze, die es für einen Laien wie mich super auf den Punkt bringt und alles noch mal zusammenfasst - ohne wichtige Punkte auszulassen. Danke!

    Und ich denke, dass es genau das war, was ja viele auch schon vermuteten: Ein lockeres D+ Kabel. Denn jetzt habe ich noch mal mit eingesteckter Calira, also in völlig normalen Zustand, den Motor gestartet, einmal etwas Gas (30-40%) gegeben, und die Lampe geht aus, der Kühli an und die Batteriemessung ergibt 14,x Volt bei 12,9, die ich im Ruhezustand vorher gemessen hatte.

    Perfekt!


    Vielen Dank euch allen noch mal, ihr seid immer eine große Hilfe, und vielen Dank auch für eure Geduld mit einem Anfänger!

  • Hallo

    Habe Dir aber vor längerer Zeit geschrieben, der Schwarz/ violette Draht ist der, den Du gesucht hast. Lima zur Kontrollampe. Den Minus brauchst Du an der Lima nicht suchen, Den Minus bekommt Lampe ( bei stehenden Motor ) über die Feldwicklung der Lima. Wenn die Lima Spannung macht, wird er zum Plus. Bei gleichen Potentialen geht die Lampe aus.

    Wolfgang Dann mache ich Schuß

  • Hallo

    Habe Dir aber vor längerer Zeit geschrieben, der Schwarz/ violette Draht ist der, den Du gesucht hast. Lima zur Kontrollampe. Den Minus brauchst Du an der Lima nicht suchen, Den Minus bekommt Lampe ( bei stehenden Motor ) über die Feldwicklung der Lima. Wenn die Lima Spannung macht, wird er zum Plus. Bei gleichen Potentialen geht die Lampe aus.

    Wolfgang Dann mache ich Schuß

    Ja, bei mir gibt es nur einen blau-weißen, der ist D+. Deine Nachricht habe ich natürlich damals schon gelesen und verstanden, was du meinst, aber offenbar ist es bei mir anders (vielleicht auch nachträglich).

    Trotzdem natürlich vielen Dank für deine Antwort, ich bin froh, wenn jemand sich die Mühe macht und hilft!

  • Hallo Paul

    Das Masseproblem ist jedem bekannt. Um viel Ärger zu vermeiden, mach folgendes, es lohnt sich. Bau die Batterie aus. Verfolge den Minus von der Batterie 50mm/2 bis zum Minusstützpunkt ca. 30cm. Dort siehst Du eine Schelle, die um das Kabel gebogen ist. Die Schelle geht an das Blech und zu den 6 dünnen Adern. Die Schelle war bei mir auch der Übeltäter Der Anlasse bekommt trotzdem eine 100%ige Masse, das das Kabel nicht getrennt ist. Leider haben die dünnen Adern keine vernünftige Masse mehr. Die Lösung ist ganz einfach. Du kneifst das Kabel an der Stelle, die Schelle entsorgen. Quetscht Dir 2 Kabelschuhe und schraubst die an das M8 Gewindeloch. Damit ist das Problem für immer Geschichte.

    Fang bitte nicht an und quetsch das im Schraubstock platt. Wenn Du keine Quetschzange hast, löse es vom Minuspol. Der Minus geht oben auf den Anlasser. Dann kannst Du die 2 Meter Kabel mit 2 Kabelschuhe in eine Werkstatt bringen. Stellst ein 6er Pack Bier auf den Tisch und der Fisch ist gegessen. Schau Dir die 4 Bilder an ! Auf der Linken Seite ist auch ein Massestützpunkt. Ich rede auch nicht von dem diagonalen Verzug und die 4. Wurzel aus P8o.

    Gruß Wolfgang Nun ist aber Schluß:wink

  • Ich hab mir das ganz einfach gemacht, war auch ein Tip aus dem Forum hier.

    Man nehme ein Kupferglänzendes Masseband mit M8 Ösen in der passenden Länge verbinde das mit dem Masseanschluß der Starterbatterie und der Schraube der Karroseriemasse und die Schelle um das Massekabel halt nicht mehr, fertig.

    Während der Fahrt komm ich mit Kühlschrank an nicht unter 14V.

    Mit beiden Lüftern und Abblendlicht noch 13,5 V das is doch schon mal was:)

    Gruß

  • Hallo

    der weiße Lupo

    Das ist im Prinzip genau das gleiche. Glaub, der 1,9L hat ein geflochtenes Masseband von Wagen zum Getriebe, bin aber nicht sicher.

    Ich habe das so gemacht, weil die dünnen Adern zu kurz waren und ich noch ein zusätzliches 25mm/2 zum Querträger verlegt habe. Mit der Spannung ist das super. Ich habe mein Vorglührelais entsorgt und ein 100A Relais über einen Taster angesteuert. 10 Sek. Taster drücken, vorglühen aus und gleichzeitig starten. Du glaubst nicht, der Anlasser bekommt 12,5 V und dreht hörbar schneller. So gut ist mein Auto noch nie angesprungen. So ein Kabelbrand möchte ich nicht noch einmal.

    Mit beiden Lüftern 13,5 V habe ich noch nicht probiert, kann nur einen von Hand schalten, werde ich aber testen. So hat man immer etwas zu tun:prost Wenn alles funktioniert ist es langweilig oder ?

    Gruß Wolfgang

  • Hallo Wolfgang:wink

    Sind jetzt auf der kleinen Europareise in Deutschland:| unterwegs und natürlich ist das was du gemacht hast das gleiche in grün oder halt anders gelöst:thumbup:

    Mein Werkeln gibt einem jedenfals das Gefühl das man lange unterwegs sein kann ohne Probleme und darauf kommts an.

    Und zu den Bremsen, schau rein, beurteile und mach neu was muß.

    Die Bremszylinder würd ich beide neu machen die vegetieren da Jahrelang im Bremsstaub so rum.

    Gruß

  • Hallo

    Genau so mache ich das. Werde alle Teile blank strahlen, grundieren und lackieren mit 2K. Rostet so wie so wieder. Ist schon richtig, die Mängel, die man findet, gleich vernünftig beseitigen und kein Provisorium machen. Ich habe auch Lust dazu und eine Werkstatt mit allem was man braucht.

    Gruß Wolfgang Eine kurze Frage, wieviel Ampere bringt Deine lima ? Meine nur 55A das reicht auch.