Motoröl Menge Meßstab Duc 280 TD 68 kW 2445 ccm

  • Hallo,

    ich habe ein komisches Problem mit unserem Ducato Womo,

    - wir haben das Auto noch nicht lange, so habe ich nach der letzten der letzten Reise einen Ölwechsel gemacht - da kam schon der erste Schreck - obwohl ich den Ölstand immer kontrolliert hatte, kamen nur ca. 3 l Öl raus !

    Dann Ölfilter erneuert, 5 L neues Öl eingefüllt, kurz laufen lassen und dann am Peilstab geckeckt -oh Schreck, viel zu viel Öl, 2 cm über max-Markierung. (ordentlich abgewischt erneut reingesteckt....bin kein Anfänger sondern erfahrener Schrauber)

    - stutz Fragezeichen in den Augen ??:?::?:

    Also alles Öl wieder abgelassen, es kamen ca. 4,7 l raus (der Rest auf 5 l bleibt im neuen Filter) - also alles o.k. - die 4,7 l wieder rein, -Ölstand deutlich über max !!!

    Hab ich einen falschen Meßstab - oder was kann da los seien ???

    Mein Meßstab mißt 53,5 cm vom oberen Anschlag (Gummikrempe) bos max-Markierung.

    Ich habe nun mehrmals gemassen, auch nach einer Nacht Wartezeit- es bleibt dabei - mit 5 l eingefülltem Öl bin ich 2 cm über max ???


    Hat dazu jemand einen Tipp ??:?:


    LG Josi

  • 5L sind zuviel, steht zwar so im Handbuch, passt aber nicht. Denke mal, das ist die Angabe für einen komplett leeren Motor.

    Bei meinem ohne Turbo sind meine ich 5,2L angegeben und ich bekomme insgesamt nur 4-4,5L rein. Wenn ich den Filter vorher fülle (0,3-0,5L ohne dass es mir über die Finger läuft), dann muss ich ca. 4L einfüllen, können auch mal 4,2L sein.

    Sind alles ca.-Werte. Die offiziellen Angaben, auch in Werkstattprogrammen, sind zuviel.

    Ich fülle immer den Filter und dann die Ölwanne laut Peilstab. Dann kurz laufen lassen, etwas warten und nachfüllen.

  • tja -- sowas hab ich ja noch nie gehört, daß die Angaben zur Ölmenge im Handbuch und auch hier im Form (da liest man von 5,6 bis 6 l !!) So vom Ölmeßstab abweichen. Hat denn schon mal jemand die Länge des Meßstab es bis zur max- Markierung gemessen, - gibt es unterschiedliche Meßstab z.b. für D und TD ?? oder für die neuere Variante aus dem 290er mit 70 kW.

    Ich hab ja die erste Version mit 68 kW und Flammenstarter (keine Glühkerzen im Kopf sondern Brennstelle im Ansaugstutzen ) - gab es da andere Ölmeßstäbe ??

  • Ist aber so. Woher ich das weiß? Weil mein Motor von einer Werkstatt mal so richtig überfüllt wurde, da die auch nach Vorgaben eingefüllt haben. Es ist einfach so. Und steht auch irgendwo hier im Forum, dass weniger rein muss.

    Laut meinen Infos gibt es nur zwei verschiedene Messstäbe, einen für die 1.9L und einen für die 2.5L Motoren, egal ob mit oder ohne Turbo. Die 2.5 TD haben alle eine Flammstartanlage, egal welche Leistung und Bj. Die 2.5D haben Kerzen.

  • Hallo,


    pauschal fülle ich nach einem Ölwechsel erst 1 Liter weniger rein als angegeben und messe den Stand. Wenn er Mitte zwischen min und max erreicht hat, Motor laufen lassen, danach nochmals peilen und wieder bis Mitte auffüllen....

    Somit hatte ich noch nie das Problem daß zuviel drin ist...


    Gruß und gsond bleiba. Lukas:wink

    Wenn jeder Mensch an sich denkt, wird an jeden gedacht und keiner vergessen.... :ja

  • Die Angaben stimmen aber nicht. Weder bei Fuchs, Fiat, Liqui Moly oder sonst irgendwo. Oder der Peilstab ist bei allen falsch. Das ist einfach so. Aber dann frag ich mich, wie es die Motoren schaffen hohe Laufleistungen zu erreichen wenn der falsch ist, denn jeder Vernünftige füllt nach Peilstab und nicht nach Angabe.

    Die Angaben zum Getriebeöl stimmen doch auch nicht und das zweifelt auch keiner an.

  • Hi,


    ich mache es genauso wie Filstalrebell.

    Ich schaue bei allen meinen Fahrzeugen, daß ich erst einmal nur die ausgelaufene bzw. abgesaugte Menge einfülle.

    Danach das Fahrzeug kurz laufen lasse, damit sich der Filter füllt und dann erst die evtl. fehlende Menge ergänze.

    Zuviel Öl schadet dem Motor extrem, denn da kann das Öl schaumig geschlagen werden und die Ölversorgung abreissen.

    Z. Zt. haben alle meine Fahrzeuge > 200.000 km gelaufen und sollen noch weiter arbeiten.;)

    LG Cerberus


    Nichts ist so beständig wie der Wandel ( Heraklit von Ephesus )

  • Darf ich an der Stelle mal nachfragen, welches Öl ihr bevorzugt?

    Ich bin mit meinem 280er 2.4DT (92PS) nicht mehr sicher.


    Danke euch!

  • Hallo Josi

    Das mit 4 Litern passt schon grob. Der bei dem Großen Ölfilter sind schon fasst 1 Liter. Schau Dir die Ablasschraube an, die sitzt nicht im Boden, sonder vorn ca. 30mm über dem Boden. Wenn das Fahrzeug vorn höher steht, ist das 1 Liter der drinnen bleibt. Wenn Du alles raus haben willst, warm fahren und absaugen ! Hier kannst Du sehen, welche Striche auf dem Peilstab maßgebend sind.

    Wolfgang