Neue Handbremse ohne Funktion

  • Hallo zusammen,


    Fahrzeug ist ein 250 Ducato Bj 2008

    meine Werkstatt hat mir vor einer Weile neue Bremsen hinten verbaut ( auf meinen Wunsch und weil die Handbremse eine komplette Katastophe war)

    Seit einbau der neuen Bremse bekommen wir einfach die Handbremse nicht in den Griff.

    Sie ist so eingestellt das der Handbremshebel nur wenig gezogen werden muss um widerstand zu spüren. Hinten ist alles frei nicht festgegammelt oder so.Das Seil wird auch gleichmäßig belastet also die Kraftübertragung funktioniert.


    ABER: Die Handbremse will einfach nicht bremsen und das Womo rollt bei kleinstem Gefälle los.

    Jetzt haben wir nochmal alles zerlegt um das Tragbild zu sehen. Die Trommel sieht tip top aus, gleichmäßig belastet keine Riefen oder Korrosion.


    DIe Backen sind neu.


    Nun die Frage. Gibt es verschieden gute und weniger gute Bremsbacken (mit verschiedenen Härtegraden oder so ???)

  • Du schreibst "wir".

    Warum?

    Ich hätte geschrieben "die" und damit die Werkstatt gemeint.

    Und an deren Arbeit hätte ich auch nicht rumgefummelt, um das Tragbild zu sehen. Das ist deren Job.

    Was hast Du damit zu tun, wenn "die" es nicht hingekriegt, also offensichtlich den Auftrag nicht erfüllt haben?

    Gruß HaWe

  • Moin,


    ausgehend davon, dass keine Scheibenbremse an der Hinterachse verbaut ist.

    Wie steht der Handbremshebel in der Trommel, ist der so eingestellt, dass er sich ganz hinten befindet?

    Vielleicht muss das Hanbremsseil gelöst weren und der Nachstellmechanismus bis an den

    Anlagepunkt der Bremsbacken eingestellt werden? :wink


    Gruss Emil

  • Versuch einer Hilfestellung.

    Beim Werkstattaufenthalt am vergangenen Freitag zum Zahnriemenwechsel war das nicht funktionieren der Feststellbremse

    ein Gesprächsthema mit dem Mechaniker. Er berichtete mir von einigen Fällen nicht ansprechender Feststellbremse

    nachdem Beläge - / Bremsbacken der Bremse unter Verwendung von neuen Bremsscheiben verbaut wurden.

    Besonders problematisch sei dies bei Doppel- / Tandemachsern.


    Er sprach von zwei Lösungsmöglichkeiten.

    Zum einen ein langsames Einbremsen der Beläge an die Innentrommel und alle 1.000 km bis 2.000 km die Bremseinstellung nachkorrigieren.

    3 bis 4 maliges wiederholen.

    Zum anderen die Trommel in der Bremsscheibe für die Festbremse auf der Drehbank leicht überdrehen, d. h. die Anlagefläche für die

    Bremsbeläge leicht anrauen und dann die Bremsbacken an die Rundung der Bremstrommel anpassen. Gegebenenfalls die Beläge an den erhaben

    Stellen abtragen. Solange bis der Bremsbelag dicht an der Rundung der Trommel anliegt.


    Eigentlich eine Arbeit welche alle KFZ-ler der alten Garde von den Trommelbremsen der früheren Jahren kennen sollt.

    mit freundlichem Gruß, der Rolf aus dem Rheinland


    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. Jean Paul (1763-1825)

  • Hallo,

    @ Soul: wenn Du meinst es fehlt etwas, dann füge es hinzu. Ich habe über die Einstellung der Handbremse geschrieben. Habe bei zwei Fahrzeugen die Handbremse so eingestellt und diese funktionieren.

    Gruß Ernst

  • Hallo


    Zuerst das Handbremsseil lösen,dann am Einstellrad in der Trommel nachstellen bis sich die Trommel mit der Hand noch leicht drehen lässt


    dann das Seil so einstellen, daß der Bremshebel bei 3 bis 4 Zähnen fest



    Günter

  • Hallo,

    @ Soul: wenn Du meinst es fehlt etwas, dann füge es hinzu. Ich habe über die Einstellung der Handbremse geschrieben. Habe bei zwei Fahrzeugen die Handbremse so eingestellt und diese funktionieren.

    Gruß Ernst

    .....und die beiden Ietzten Arbeitsschritte durchführen, bis keine Änderungen mehr auftreten,



    die fehlen.

  • Hallo alle zusammen,


    Problem scheinbar gelöst. 😊

    Mit „wir“ meinte ich natürlich die Werkstatt. Ich war eben nur dort und hab mir das live angesehen. Mit der Werkstatt habe ich ein sehr gutes und langjähriges Verhältnis, da werden technische Probleme eben gerne besprochen und gemeinsam nach Lösungen gesucht.


    Die Werkstatt hat die Backen nochmal erneuert (anderer Hersteller und irgendwie weicher) Auch vermuten wir, dass die Bremstrommel nicht perfekt sauber war bzw da noch Farbreste drinnen waren, die die Beläge eventuell verschmiert haben könnten. Offensichtlich zu sehen war allerdings nichts außer,dass die Oberfläche knallhart war und glänzte.

    Der Handbremshebel lässt sich jetzt ca 3-4 rasten bewegen dann ist Spannung drauf.

    Jetzt ist es so, dass das Auto am Berg stehen bleibt. Ich werde die Tage mal etwas umherfahren und die Beläge noch etwas einbremsen, dann sollte es ok sein.


    Vielen Dank für die Kommentare und pdf Anleitungen. (Werden auf jeden Fall gespeichert 😊)

  • Vorsicht beim „einbremsen „. , die kleinen Trommeln sind nur für „ Haltekräfte“ konzipiert und im nu hast du bei etwas zu viel bremsen(passiert gerne beim vergessen zu lösen) wieder „ verglaste“ Beläge.

    Was dann passiert , hattest du ja gerade.:wink:)

    Martin

  • Warum die oben geschilderte private Schrauberei?

    Du hast gutes Geld für die Geschichte bezahlt dann muss die Werkstatt auch eine funktionierende Feststellbremse liefern,das lasst sich auf jedem Bremsstand nachprüfen und ist auch sicherheitsrelevant.

    Sobald du selbst Hand anlegts sind deine Ansprüche gefährdet.

    Wäre unsere Regierung die Mafia hätten wir die hälfte Korruption und doppelt soviel Spaß

  • Kann mir vorstellen das der Mechaniker die neuen Trommeln einfach aufgesteckt hat, ohne sie zu reinigen und aufzurauhen.

    Hab schon welche erlebt die leicht geölt etc waren, damit sie während der Lagerung nicht koridieren.

    Neue Trommel reinige ich immer mit Bremsenreiniger, und schleife sie quer zur Drehrichtung leicht an, genauso die Bremsbacken....dann Anlage einstellen, und Bremse funktioniert.

    Muß mir dieses Jahr auch mal meine Handbremse vom Ducato ansehen, die bremst von Anfang an nicht besonders....

  • Der TE schraubt doch gar nicht privat, sondern seine Werkstatt hat das doch gemacht! :(

    Ist das keine schrauberei?

    Ich zitiere: Jetzt haben wir nochmal alles zerlegt um das Tragbild zu sehen. Die Trommel sieht tip top aus,

    Wäre unsere Regierung die Mafia hätten wir die hälfte Korruption und doppelt soviel Spaß