Kompressionstest und Druckverlustprüfung -> UPS auf Fiat Ducato 2.5D-Basis

  • Das hintere Motorlager habe ich wie beschrieben bereits getauscht. Wurde auch schon mal vom Vorbesitzer gemacht. Scheint also auch da schon gerucktelt zu haben. Da war auch alles "einfach" wieder anzubauen, also sollte das auch alles mittig sitzen ... oder liege ich da falsch?

    Der Motor läuft im Stand auch beim Hochdrehen ruhig. Allerdings nur wenn er warm ist. Nach dem starten schüttelt es den aber schon ganz ordentlich ... aber das scheint mir eher unruhiger Motorlauf zu sein ... beim Fahren (auch bis 100) keine Probleme ... nur wenn ich dann aus Gas trete vibriert das Fahrzeug ...

  • Ein unruhiger Leerlauf ist bei den Kisten Normal.

    Wenn es sich kalt, unter Last komisch verhält würde das doch darauf hindeuten, dass er entweder zu wenig Sprit bekommt, oder dass Einspritzzeitpunkt / Einspritzmenge nicht passen.

    Hast du eine Bosch Pumpe verbaut?

  • Kurzes Update; Eure Intuition schien richtig! Ich habe ja LM Additiv rein gekippt, eine Ölspülung gemacht und 15W40 eingefüllt. Nach ein paar wenigen km die ich gefahren bin (da das Ruckeln noch nicht behoben wurde) scheint der blaube Qualm immer weniger zu werden. Ich halte das mal im Auge. Danke schon mal für die Hinweise!


    Als Ursache für das Ruckeln haben wir ein vermutlich defektes Tripodenlager Beifahrerseite ausgemacht. Ich werde die Tage also mal die Antriebswelle ausbauen, dabei noch ein defektes (bisher scheinbar nur der Gummi) Traggelenk (aus der Seite da andere Seite erst gemacht) und die Spurstangenköpfe (beidseitig) tauschen.


    Wenn jemand bezüglich der Tripodenlager noch Tips hat; nur her damit!

    Ausserdem scheint das Rad auf der gleichen Seite Spiel zu haben. Wenn man den Bus aufbockt und am Rad dreht, sind es über 5 cm bis die Welle sich mitdreht ... Woran kann das liegen? Oder kann sowas auch von dem Tripodengelenk kommen? Dieses hat Spiel in axialer Richtung ...


    Danke und Gruß

    J.

  • Achja und der Wechsel von Diesel- und Luftfilter hat den unruhigen Leerlauf deutlich verbessert. Ich werde auch zusätzlich die vorderen Motorlager tauschen um auch den möglichen Defekt auszuschliessen ...

  • Moin


    Dassdas Tripodegelenk axiales Spiel hat, ist normaldort findet der Längenausgleich statt.

    Außen sollte allerdings kein Spiel vorhanden sein, insbesondere nicht beim Drehen des Rades. :wink


    Gruss Emil

  • Typisch für ein verschlissenes Innengelenk ist es, dass das Fahrzeug bei einer bestimmten Geschwindigkeit, Bsp 80kmh, unter Last, Querschwingungen aufbaut.

    Wenn Du das Rad drehen kannst, ohne das die Antriebswelle sofort folgt, ist entweder was an der Keilverzahnung der Antriebswelle in der Radnabe nicht in Ordnung, oder das Außengelenk ist komplett übern Jordan.

    Bevor Du da ganz was falsches angehst, würde ich mal wen mit Erfahrungen drauf schauen lassen :wink


    Gruss Emil