Bordbatterien

  • Moin Moin ,ab wann tauscht ihr eigentlich die Bordbatterien.Meine gehen ins sechste Jahr und ich erwäge die Batterien zu tauschen.Wollte sie in meiner Werkstatt prüfen lassen,mir wurde gesagt man kann nur den momentanen Zustand prüfen ,und nicht vorher sagen wann die Batterien versagen.Da ich demnächst wieder für acht Monate auf Tour gehe würde ich gerne euren Rat erfragen.


    Gruß Herbert

    Rutsch dem Bauer im März die Hose ,ist wahrscheinlich der Gürtel lose.

  • Tach

    Was deine Batterien noch hergeben ist sehr stark abhängig davon wie sie in der Vergangenheit benutzt wurden,also Artgerecht gehalten wurden.Meine Batterien (Versorgungs Batterien sg. DeepCycle) halten locker 10 Jahre,bisher jedenfalls.

    Um einigermaßenAuskunft über die Restleistung zu bekommen kannst du einen Leistungstest machen.Wenn Batterien mehr als 80% der Nennleistung haben werden sie noch als "gut" bezeichnet. Das bedeutet nicht ,das siedoch plötzlich ableben können!!

    Belaste die Batterie mit ihren Nennleistung, steht auf der Bat. wenn es eine Versorgungsbat, ist, zB C20 ,bedeutet entladen bis zur Entladeschlußspannung in 20 Stunden.Bei einer 100 Ah Bat. ist das danneine Last von 5 A ,etwa 60 Watt.Die Zeit messen dann hast du deine Restleistung.

    Umgehend vollladen!!!

    Gruß roma

  • Moin Herbert,


    eine Batterie profilaktisch nur auf Grund des Alters tauschen, würde ich nicht. Nur wenn du merkst, dass die Leistung (Kapazität) nachlässt, dann würde ich sie tauschen. In unserem PKW war die Batterie nach 10 Jahren noch in einem super Zustand. In unserem aktuellen Womo war die erste Bordbatterie nach 3 Jahren hinüber. Wiederum hingegen in unserem ersten Womo hat die Batterie nach dem umstellen auf das richtige Ladeschema erst richtig wieder an Kapazität gewonnen (vermutlich war diese auch knapp 10 Jahre alt).


    Ein Batteriecomputer hilft dir am besten die Kapazität der Batterie langfristig zu überwachen. Ich habe einen vor 2 Jahren zusammen mit einem Ladebooster installiert. Der Ladebooster wäre eventuell garnicht notwendig gewesen. Der BC aber hilft sehr gut den Zustand der Batterie zu überwachen.


    Gruß


    Nils

  • Es gibt wie immer mehrere Möglichkeiten. Eine wäre:

    Wasserstand prüfen, Wo möglich. Notfalls auffüllen.

    Vollladen. Nach ca. 1 Stunde mit z.B

    https://www.amazon.de/GYS-TBP-100-Batterieprüfvorrichtung-055131/dp/B001U1XNTS?ref_=fsclp_pl_dp_4

    prüfen

    Dann weisst du ob sie noch gut ist. Wie lange sie noch funktioniert kann natürlich niemand vorher sagen.

    Meine drei 100 Ah Säure-Starterbatterien im Aufbau waren nach kurzer Zeit erschöpft. Habe dann vor ca. drei Jahren für kleines Geld gleichartige Neue gekauft. Die alten waren glaube ich um die 10 Jahre alt. Zusätzlich habe ich ein wie o. angegebenes Testgerät gekauft. So ist jederzeit ein schneller Einzeltest möglich.

  • Hallo Herbert.

    Die beiden "Exide Gel" für den Aufbau sind in meinem Womo jetzt 13 Jahre drin.

    Nach einen kompletten Ladezyklus über 48 Std. bleibt die Spannung über mehr wie 6 Wochen

    mit 12,6 V konstant.

    Was soll passieren wenn eine den Geist aufgibt? Eigentlich nicht gravierendes.

    Die Bordspannung wird schwach, hält aber 24 Std. durch.

    Die Starterbatterie von Magneti Marelli (EA Fiat) habe nach 11 Jahren vorsichtshalber

    erneuert. Zeitaufwand aus und ein waren 5 Stunden bei meinem VI. Darum.

    mit freundlichem Gruß, der Rolf aus dem Rheinland


    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. Jean Paul (1763-1825)

  • Moin Moin ,erstmal dank für eure Vorschläge ,was Mattin geschrieben ist mir auch schon in den Sinn gekommen .Werde erstmal sehen wie sich die Batterien in der ersten Etappe benehmen.Sollte die Leistung zu schnell abfallen ( was im letzten Jahr schon der Fall war)werde ich die Batterien tauschen ,wenn wir in Hamburg einen zwischen Stopp machen ,um dann Richtung Süden zu starten.Drückt mir die Daumen das alles klappt.:wink


    Gruß Herbert

    Rutsch dem Bauer im März die Hose ,ist wahrscheinlich der Gürtel lose.

  • Wenn du solche Fragen hier stellst, solltest du vielleicht auch alle bekannten Fakten mitteilen ;). Unter diesen Umständen hätte ich tatsächlich neue Batterien eingebaut.


    Gruß


    Nils

    Geb ich dir recht ;(,hat aber ja immer noch gereicht.Sollte es aber noch schlechter werden wird getauscht,kommt aber immer ein bißchen auf die Sonnenausbeute an.Technische Daten noch beigefügt : 2x 95 A. Und 400 Watt Solar.Mehr Batterie läßt sich leider nicht unterbringen.

    Gruß Herbert

    Rutsch dem Bauer im März die Hose ,ist wahrscheinlich der Gürtel lose.