Ganzjahresreifen

  • Hallo

    Bin auf der Suche nach Ganzjahresreifen 225 75 16 c 121, da mir die Wechslerei zu viel wird und meine Winter und Sommerreifen

    am Ende sind.

    Wer hat Langzeiterfahrungen mit Ganzjahresreifen in der Dimension im Bezug auf Laufleistung Spritverbrauch Fahrverhalten.

    Welche Marke ist da zu empfehlen. Bin selten im Winter unterwegs brauch sie eigentlich nur wenn wie im Januar nach Spanien aufbrechen,da will ich kein Risiko eingehen.



    .

  • Der hier


    https://www.reifenleader.de/au…gssHqw3GZCcxoCHIQQAvD_BwE


    https://www.atu.de/shop/Reifen…erreifen/productextension


    ist sehr gut, habe ich 8 Jahre gefahren, allerdings in deiner Traglast (121= 1450 KG ) sehr teuer, komst du nicht auch mit116- 118 (1250 kg) oder geringer aus ?

    dann so etwas hier :


    https://www.atu.de/shop/Reifen…erreifen/productextension


    (sind 1120 kg Traglast)


    So schwer sind unsere Tonnen doch i.d.R nicht .


    Martin

  • Hallo Santos,


    Ramsauer sei Dank fahren wir jetzt Gazjahresreifen. Nach meiner Erfahrung, haben die Dinger weder gute Sommereigenschaften noch gute Wintereigenschaften, aber vor Gericht kann Dir kein Gutachter ans Bein pinkeln.


    Meine Erfahrungen: Der Conti Vanco Four Season (1.Generation) hat im Sommer deutlich weniger Grip bei Nässe, größere Aquaplaniggefahr, schlechte Bremswerte auf nasser und trockener Straße. Peinlich wenn man an einer Seigung auf trockenem Asphalt nicht mehr wegkommt, was an der gleichen Stelle auf nassem Asphalt, aber mit anderen Reifen, problemlos gelungen ist! Über den Winterbetrieb kann ich kein Urteil abgeben.


    Zu dem Conti Four Season der 2. Generation kann ich keine Aussage machen, weil der in meiner Größe gar nicht erhältlich war.


    Die neueren Conti Vanco 4Season (Schreibweise beachten !!) haben ein deutlich besseres Verhalten bei Nässe und beim Bremsen und kommen auf Sommerreifenniveau. Nach 12.000 Km waren sie bei mir jedoch auf der Vorderachse bereits völlig fertig und unter 1,6mm. Ein Conti Vanco Camper z.B. läuft bei mir locker über 30.000 Km auf der Vorderachse.


    Mein Fazit: Ich habe jetzt wieder auf Sommerreifen gewechselt und trage im November das Risiko, auf der Rückreise von Spanien im Schwarzwald oder in der Schweiz vom Schnee überrascht zu werden. Je nach Wetterprognose kann ich auch mal ein paar Tage früher oder später fahren. Es macht für mich einfach keinen Sinn, den ganzen Sommer auf Reifen mit schlechten Sommereigenschaften unterwegs zu sein, um im Falle eines Wintereinbruchs auf Reifen mit schlechten Wintereigenschaften zu fahren, nur damit ich auf der rechtlich sicheren Seite bin. Lt. einem Test hatten Transporter-Ganzjahresreifen bis zu 12 Meter längere Bremswege auf trockener Straße gegenüber Sommerreifen.


    Über die Wintermonate melde ich das Fahrzeug normalerweise ab.


    Wer wirklich in winterlichen Verhältnissen herumfahren möchte, dem kann ich nur raten, rechtzeitig auf sehr gute Winterreifen umzurüsten. 20 Jahre Allgäu haben mich das gelehrt.


    "Guten Rutsch" wünscht rodomo ?( Roland

  • Da kann ich Roland nur beipflichten.

    Wir waren die letzten 2 Jahre auch mit Allwetterreifen unterwegs und haben damit sehr schlechte Erfahrungen im Winter gemacht. Deshalb haben wir jetzt sicherheitshalber auf Winterreifen umgerüstet.

    Die Allwetterreifen werden wir nächstes Jahr gar runterfahren und dann auf Sommerreifen umrüsten.

  • ... allerdings in deiner Traglast (121= 1450 KG ) sehr teuer, komst du nicht auch mit116- 118 (1250 kg) oder geringer aus ?

    Ich käme nie auf die Idee etwas anderes als 121 er Traglast zu fahren. Auch 10 PR ist für uns ein MUSS. ( Schotterstraßen )


    Wir haben jetzt seit einigen Jahren Allwetterreifen drauf, die Testurteile sind sehr gut beim Allwetterreifen Continental VancoFourSeason 2 225 / 75 R 16C 121 / 120R 10 PR, sind auch sehr zufrieden. Siehe auch hier

    Unser Hymerein 514 er mit Fahrgestell Ducato 251 oder zu zu unseren Reiseberichten
    Ich halte mich dran: Streite nicht mit dummen Menschen, du begibst dich dadurch auf ihr Niveau und da schlagen sie dich durch ihre Erfahrung! :saint:

  • Ich käme nie auf die Idee etwas anderes als 121 er Traglast zu fahren. Auch 10 PR ist für uns ein MUSS. ( Schotterstraßen )


    Wir haben jetzt seit einigen Jahren Allwetterreifen drauf, die Testurteile sind sehr gut beim Allwetterreifen Continental VancoFourSeason 2 225 / 75 R 16C 121 / 120R 10 PR, sind auch sehr zufrieden. Siehe auch hier

    :klatsch:thumbup:

  • Letztes Jahr im Promobil-Test war der Continental Ganzjahresreifen Conti Vanco Fourseasons 2 am besten. Ich würde mich aber dennoch für den nur bedingt empfehlenswerten Nokian Weatherproof entscheiden, weil er bei seinen Winterfahreigenschaften sehr nah an einem Winterreifen lag. Ich suche nicht den Reifen, der im Mix am besten ist, sondern den, der im Winter gut ist und dennoch einigermaßen für den Sommer taugt. Das ist der Nokian.


    Schöne Grüße

    Jens

  • ich habe letztens diese Reifen aufziehen lassen

    Falken EUROALL SEASON VAN11 225/75 R16C 118/116R

    Gute Fahreigenschaften bisher auf trockener und nasser Straße, bei Schnee noch nicht getestet.

    Sind allerdings nicht die Leisesten gegenüber den vorgehenden Sommerreifen.

    Die Michelin Agilis CrossClimate sind noch lauter.

  • Ich suche nicht den Reifen, der im Mix am besten ist, sondern den, der im Winter gut ist und dennoch einigermaßen für den Sommer taugt. Das ist der Nokian

    Leider haben wir mit Nokian im Sommer sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, fuhr sich wie auf Schmierseife. Ein Reifen der im Winter 100 % bringen muss wird wohl nach wie vor ein Winterreifen sein. Haben den Continental VancoFourSeason 2 sowohl im Sommer als auch im Winter gefahren und für gut befunden d.h. sind sehr zufrieden.


    Nur zur Info, ich würde Dir empfehlen da nochmal drüber nachzudenken. Kommt aber drauf an, wie Du ihn verwenden willst, für uns das Optimale über vereiste und auch Schneebedeckte Strassen hat er bisher nur gelächelt.

    Unser Hymerein 514 er mit Fahrgestell Ducato 251 oder zu zu unseren Reiseberichten
    Ich halte mich dran: Streite nicht mit dummen Menschen, du begibst dich dadurch auf ihr Niveau und da schlagen sie dich durch ihre Erfahrung! :saint:

  • ich habe 2 Conti VanContact Camper für die Vorderachse gekauft. :fahrenGute Fahreigenschaften bisher auf trockener und nasser Straße, bei Schnee noch nicht getestet.Hatte zuerst Michelin ist jetzt ruhiger und angenehmer zu fahren .:aetsch

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :wink:hack


    Grüße aus FFB


    Hannes

  • Die Michelin kommen im Sommer auf die Vorderachse und sobald sie abgefahren sind werden noch 2 neue Conti Van Contact Camper montiert. So ist der Plan. Ich fahre lieber neue Reifen auf der Vorderachse.

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :wink:hack


    Grüße aus FFB


    Hannes

  • Die Michelin kommen im Sommer auf die Vorderachse und sobald sie abgefahren sind werden noch 2 neue Conti Van Contact Camper montiert. So ist der Plan. Ich fahre lieber neue Reifen auf der Vorderachse.

    Der Hannes hat recht, es ist besser die neuen Reifen hinten zu montieren.


    Beim Aquaplaning und beim Bremsen werden zwar mit den besseren Pneus auf der Vorderachse auch bessere Ergebnisse erzielt, da z.B. die vorderen Reifen viel mehr Wasser verdrängen müssen, als die hinteren, jedoch beeinflusst ein schlechter Reifen auf der Hinterachse die Fahrstabilität beim Spurwechsel enorm. Da das Fahrzeug hierbei ins schleudern geraten kann und daraus oftmals ein folgenschwerer Unfall entsteht, wird eindeutig die Hinterachse für die besseren Reifen empfohlen.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Der Hannes hat recht, es ist besser die neuen Reifen hinten zu montieren.


    Beim Aquaplaning und beim Bremsen werden zwar mit den besseren Pneus auf der Vorderachse auch bessere Ergebnisse erzielt, da z.B. die vorderen Reifen viel mehr Wasser verdrängen müssen, als die hinteren, jedoch beeinflusst ein schlechter Reifen auf der Hinterachse die Fahrstabilität beim Spurwechsel enorm. Da das Fahrzeug hierbei ins schleudern geraten kann und daraus oftmals ein folgenschwerer Unfall entsteht, wird eindeutig die Hinterachse für die besseren Reifen empfohlen.

    Hallo,


    dem ist nichts hinzu zufügen, kurz und knackig erklärt.


    Viele Grüße

    Jörg

  • Aber wenn man nicht mit Fluchtgeschwindigkeit, besonders in Kurven, unterwegs ist, möchte man vielleicht auf den Antriebsrädern, im Falle eines Ducatos vorn, die bessere Traktion haben. Ich jedenfalls. Wurde ja auch richtig beschrieben:

    Beim Aquaplaning und beim Bremsen werden zwar mit den besseren Pneus auf der Vorderachse auch bessere Ergebnisse erzielt, da z.B. die vorderen Reifen viel mehr Wasser verdrängen müssen


    Allerdings würde ich beim schlechtesten Reifen auf min. 3mm achten und nicht ganz runterfahren.

    Und wie gesagt nie so fahren, dass die Fliehkräfte im Heck stärker werden als meine Antriebskräfte. Das ist jedenfalls meine Logik und vor 40 Jahren war es auch die der Fachleute. Warum die das heute weitgehend anders sehen verstehe ich nicht. (Vielleicht gibt es heute mehr Raser).

    Somit möchte ich für meinen Teil schoeni bei pflichten.

    Wenn man mit einem kompletten Satz neu anfängt und regelmässig von vorn nach hinten wechselt hat man automatisch immer mal vorn mehr Profil als hinten.

  • Hallo,

    wir fahren seid ca. 40 Tkm die Allwetterreifen Continental VancoFourSeason 2 225 / 75 R 16C 121 / 120R 10 PR und sind sehr zufrieden mit dem Reifen. Habe noch Profil von 5-6 mm auf den Reifen. Da wir keine Winterurlauber sind und nur etwas Schnee in der Nutzungszeit mal haben, ist diese Variante für uns die Beste.:thumbup::wink

    Liebe Grüße Joachim


    Ein Leben ohne Freunde
    Ist wie eine weite Reise
    Ohne Gasthäuser.

    Demokrit 460-370 v.Christi