Wohnmobil draussen Überwintern!

  • Hallo in die Runde,


    unser "König" muß auch draußen überwintern.

    Das meiste ist hier ja schon genannt worden, so machen wir das auch. Nur ich verstehe den Sinn mit den Luftentfeuchtern nicht. Habt ihr bei den Händlerfahrzeugen auf dessen Hof schon mal Luftentfeuchter gesehen?

    Wenn man so ein Teil ins Wohnmobil reinstellt, holt man sich doch die Feuchtigkeit über die Zwangsentlüftungen wieder rein. Also in meinen Augen nur gut für den Verkäufer dieser Geräte.


    Unser Wohnmobil steht auf Hubstützen, etwas schräg damit das Wasser ablaufen kann und an Landstrom. Der ist die ganzen 4 Monate angeschlossen und ich habe auf den Stromabrechnungen bisher keinen übermäßigen, ja ich sage sogar, gar keinen Mehrverbrauch feststellen können.

    Wichtig finde ich auch das alle Schränke auf sind damit die Temperaturen im ganzen Mobil gleich sind. Die Sitzpolster und Teppiche haben wir im Haus zwischen gelagert genauso wie alle elektrischen Geräte. Alle Wasserhähne auf Mittelstellung damit beide Leitungen "durchgepustet" werden und fertig ist der Winterschlaf.


    Ach ja, alle paar Tage wenn ich Lust habe schaue ich kurz rein, mache die Nasenprüfung (mit verschlossenen Augen und nur den Geruchssinn aufnehemen).


    So verfahren wir schon seit 22 Jahren mit unseren Wohnmobilen.

    Mit freundlichen Grüßen



    Klaus und Heike


    Unterwegs mit einem Eura Integra 790 EB
    3 Achsen, 5300 kg zGG, 177 PS