Truma C 3402 mit leerem Boiler betreiben?

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo,


    ich möchte demnächst ein paar Tage wegfahren. Das Frischwassersystem ist derzeit entleert wg. Frost.

    Ich würde gerne die Heizung vor der Abfahrt über Nacht laufen lassen, damit das Womo dann schon mal temperiert ist. Dauert ja, bis die ganzen jetzt kalten Einbauten wieder bissl aufgetaut sind.. Wenn die C 3402 läuft, wird ja automatisch immer der Boiler mit aufgeheizt. Gibt keine Schaltung, in der nur die Heizung läuft.


    Ich hab keine BDA von der Truma. Hätte aber ein eher ungutes Gefühl, die Heizung mit leerem Boiler laufen zu lassen.


    Es sei denn, jemand von Euch kann meine Bedenken zerstreuen..:)


    Vor der Wiederbefüllung des Frischwassersystems würde ich die Heizung mindestens 1Std, vorher abstellen, damit sie ausreichend abkühlt.

    Denn eiskaltes Wasser in den heissen Boiler, ne, das kann doch nicht gut sein..


    Ja, ich könnte natürlich das Frischwassersystem auch VORHER befüllen.. Dazu müsste ich das Womo aber vors Haus fahren, sonst reicht der Schlauch nicht.

    Es widerstrebt mir halt, das Womo wegen der 100m zu starten. Über Nacht kann ichs da auch nicht stehn lassen, da das auch die Zufahrt zum Nachbarn ist.


    Also wärs halt praktischer, die Heizung über Nacht am Abstellplatz laufen zu lassen und am nächsten Tag erst zu befüllen, wenns eh zum Einräumen vorm Haus steht..

    LG Thomas

  • Hallo,

    Du kannst Die C3402 ohne Bedenken auch ohne Wasser betreiben. Steht auch so in der Anleitung, die Du bei truma auch downloaden kannst.

    Dass die gelbe Lampe für den Boiler mit angeht und der Boiler aufgeheizt werden soll, ist egal.

  • Tach

    Auch erst vor der Abfahrt die Heizung einschalten sollte reichen um das Mobil aufzuheizen.Und je nach Fahrzeit sollte das Womo am Ziel ordentlich durchwärmt sein.Ist ja nicht sooo kalt ,momentan jedenfalls.

    Gruß roma :wink

  • Also hier ists nachts schon richtig frostig, zuletzt -2°C. Bis das Innenleben wieder etwas temperiert ist, das dauert schon.. Und Fahrzeit am 1.Tag sind nur ~50km..


    Paul, Vielen Dank! Hast mir sehr geholfen..


    Jetzt hab ich die BDA auch im Netz gefunden!


    Zitat:


    "Hinweis: Die Heizung Trumatic C ist eine Warmluftheizung

    mit zusätzlicher Warmwassererzeugung. Daher ist der

    Heizbetrieb sowohl mit, wie auch ohne Wasserinhalt

    möglich."


    Quelle: https://www.libble.de/trumatic-c-3402/p/404112/


    Dann schmeiss ich die Heizung wahrscheinlich heute noch an.. dann kanns morgen losgehn.

    Hab schon starke Entzugserscheinungen..


    LG Thomas

  • Was ich trotzdem vermeide:

    Kaltes Wasser in den Boiler laufen zu lassen, wenn ich vorher schon mit der Heizung geheizt habe.


    Das mache ich dann schon vorher, wenn ich die Heizung durchlaufen lassen möchte.


    Ich habe Angst vor Spannungsrissen bei den Temperatur-Unterschieden von Wasser und Metall des Boilers!



    Gruß aus Bremen,
    Heiko,


    Hymer B 774 auf Ducato 244, Bj 2005, 94 KW / 128 PS, 2,8 JTD,

  • ich möchte demnächst ein paar Tage wegfahren. Das Frischwassersystem ist derzeit entleert wg. Frost.

    Ich würde gerne die Heizung vor der Abfahrt über Nacht laufen lassen, damit das Womo dann schon mal temperiert ist. Dauert ja, bis die ganzen jetzt kalten Einbauten wieder bissl aufgetaut sind.. Wenn die C 3402 läuft, wird ja automatisch immer der Boiler mit aufgeheizt. Gibt keine Schaltung, in der nur die Heizung läuft.

    Das widerspricht sich doch, deine Kiste wird mit oder ohne Wasser im Boiler gleich schnell warm? So wie du schreibst willst du, wenn Heizung warm,

    diese ausschalten um sie mit Frischwasser zu füllen???????????

  • Ja, ich könnte natürlich das Frischwassersystem auch VORHER befüllen.. Dazu müsste ich das Womo aber vors Haus fahren, sonst reicht der Schlauch nicht.

    Es widerstrebt mir halt, das Womo wegen der 100m zu starten. Über Nacht kann ichs da auch nicht stehn lassen, da das auch die Zufahrt zum Nachbarn ist.

    Nimm doch einfach einen Kanister oder eine Gießkanne und fülle etwa 20-25 Liter "zu Fuß" in den Frischwassertank. Das reicht dann, um vor dem Starten der Heizung den Boiler zu füllen.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Bei der C3402 gab es ja zwei Displays. Bei dem alten kann man ja zwischen Warmwasser und Heizung mit Warmwasser umstellen. Bei dem neuen kann man auch Heizung ohne Warmwasser auswählen. Möchte meine noch umbauen.


    Gruß, Alex

  • Moin Leute,


    der TE wollte doch nur wissen, ob er die Truma C3402 auch mit leerem Boiler betreiben kann, weil er keine BA hatte. Das Problem hat sich doch längst geklärt. Ob er nun 20l per Gießkanne trägt oder 100m fährt oder eben doch die Wasseranlage erst einen Tag später befüllt, ist doch völlig egal ;)


    Gruß

    Nils


    PS: Vermeiden würde ich tatsächlich kaltes Wasser in die heiße Heizung einzuleiten.

  • Hab die Heizung letzte Nacht laufen lassen ohne Wasser im Boiler. Heute Vormittag dann ne Stunde Heizung aus und dann vors Haus und befüllt und eingeräumt.

    Wie Lukas schon mutmaßte, ich wollte nen unnötigen Kaltstart wegen 2x100m vermeiden. Das ist mir somit ja auch geglückt..

    Und ne Stunde abkühlen liess ich die Heizung genau aus dem Grund, den Heiko nennt. Kaltes Wasser vs. heisser Boiler kommt sicher nicht so gut..

    Auf Gerhards Idee hätte ich eigtl. auch kommen sollen.. 3x mit der Giesskanne zum Womo. Vielleicht beim nächsten Mal.

    Aber hat auch so prima funktioniert. Jedenfalls gut zu wissen, daß ich meine Truma auch mit leerem Boiler betreiben kann.

    Hatte den Regler so eingestellt, daß das Womo auf 17..18 Grad ist am Morgen. Und die Einrichtung war auch einigermassen temperiert.


    Und jetzt bin ich endlich wieder "on the road".. wenn auch leider nur wenige Tage.

  • Tach

    Noch ne Anmerkung.

    Das befüllen des warmen Boiler's ist kein Problem.Truma erwähnt es nicht..Selbst wenn der Heizbetrieb läuft geht es .Das Wasser läuft ja nicht schlagartig in den Boiler das dauert seine Zeit.Und wer sich nicht traut ,der befüllt in der Zeit wenn der Brenner nicht arbeitet sind ja auch gerne mal 20 min Pause.

    Gruß roma :wink

  • Bei der C3402 gab es ja zwei Displays. Bei dem alten kann man ja zwischen Warmwasser und Heizung mit Warmwasser umstellen. Bei dem neuen kann man auch Heizung ohne Warmwasser auswählen.

    Tatsächlich kennt die Heizung aber, technisch bedingt, nur zwei Betriebsarten:

    1. Raumheizung zusammen mit Boilerbeheizung (Brenner und Umluftgebläse in Betrieb).
    2. Nur Boilerheizung (Brenner in Betrieb auf niedrigster Stufe, Umluftgebläse abgeschaltet).

    Die Betriebsart "Nur Raumheizung" bedeutet lediglich, dass die Heizung dann, wenn nur der Boilerthermostat und nicht der Raumthermostat Wärme anfordert, nicht anspringt. So lange sie zur Raumheizung läuft, wird der Boiler immer mitgeheizt.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Moin,


    noch ein kleiner Hinweis: Der Wasserkessel liegt außen am Wärmetauscher. Bei geringer Wärmeanforderung der Raumheizung dient dieser auch als Energiespeicher. Ist er mit Wasser gefüllt kann er mehr Energie speichern, was zur Folge hat, dass der Brenner seltener zünden muss. Dies wird in der Praxis wenig relevant sein, weil man z.B. bei "geringer Wärmeanforderung" das Mobil nicht einen Tag vorheizen wird, aber vielleicht hilft es ja bei der ein oder anderen Überlegung.


    Gruß

    Nils