Achsmanschette wechseln

  • Ja klar, in deinem hinterlegtem Profil wird das schon alles stehen, aber schau dir mal Dein blaues Pickerl links an und vergleiche mal mit anderen.

    Was glaubst Du wieviel Zeit ich bei der Dürftigkeit noch verwende?

    Al

  • Was glaubst Du wieviel Zeit ich bei der Dürftigkeit noch verwende?

    Al

    Moin Al,


    nach der Diskussion über iona habe ich das gemacht, damit ich nicht der gleichen Thematik verfalle.


    Hat das System wohl nicht übernommen.


    Brauchst Deine Zeit nicht vergeuden, andere scheinen sich ja die Mühe gemacht zu haben. Ich habe die Infos, die ich brauche.


    Ich habe nochmal eingetragen und gespeichert, ich hoffe, das reicht jetzt auch für Dich.


    Wenn nicht, dann ist das so.


    Danke an die anderen für die vielen Alternativvorschläge und die Mühe die Ihr auf Euch genommen habt mein Fahrzeug rauszufinden.


    Ich werde da dann mal vor der nächsten Reise ran gehen.


    Gruß Jerome

  • Hi Jerome,

    habe auch mal in dein Profil geschaut....;)


    Kleiner Tipp:

    Die Fahrzeugdaten sollten unter "Kurzinfo in der Seitenleiste" eingetragen werden (findest du in "Über mich" ganz unten), dann sind die Daten auch für alle TN links in deinem blauen Feld sichtbar .... ich denke, das meinte auch Al 8o

    Wenn du allerdings gerne viele Profilbesucher haben möchtest, dann lass es so :prost


    Zum eigentlichen Thema ist meine Meinung:

    Welle raus und Manschette "richtig" erneuern! Kleben ist an dieser Stelle "halber Kram und Geldverschwendung". Wie gesagt: meine Meinung.

    Viele Grüße

    Michael


    Der Weg ist das Ziel :wink

  • Leider nein...zumindest in deinem "blauen Bild" (links neben deinem Kommentar) nicht. Aber das siehst du ja selber 8o


    Da musst du die Daten eintragen:

    Die Fahrzeugdaten sollten unter "Kurzinfo in der Seitenleiste" eingetragen werden (findest du in "Über mich" ganz unten)

    Viele Grüße

    Michael


    Der Weg ist das Ziel :wink

  • Mal kurz und knapp

    Ich hab das jetzt schon 6 mal machen müssen:(

    Vorgehensweise ist Rad ab Fettkappe entfernen Rad wieder dran und mit kräftigem Werkzeug die Achsmutter nachdem aufbördeln der Sicherung lösen, gibt 2 verschiedene Achsmuttergrößen mit M41und fällt mit grad nicht ein Gewinde sind aber gleich. 4 Schrauben vom Achsgelenk lösen Spurstangengelenk lösen.

    Achsschenkel nach unten aus dem Achsgelenk drücken und danach nach außen drücken.

    Jetzt wäre alles frei für das entfernen der Antriebswelle wenn der Sprengring im Diff. mitmachen würde hab ich noch nie geschafft.

    Danach wird's fettig und als Plan B die Welle an dem Topf vom Diff. lösen

    bis hierhin ist das blanke Praxis sonst nix.

    Schlußsatz WD 40 braucht man nicht die Achsmutter hatt doch ne Fettkappe:ja

    Und für das schnelle einsetzen einer Klebemanschette brauchst du Glück das die länger hält als eine Saison kann gut gehen.

    trotzdem gutes Gelingen Jerome

    Gruß

  • Wenn es bei den 290ern keinen Unterschied zwischen den Achsmanschetten gibt , ich das hier bei den 290 in einem Fiat Ducatoforum für eine Auswechslung nachfrage, wozu braucht man dann die Daten über mein Fahrzeug auf einer Seitenzeile?


    Im Übrigen kann ich das mit meine IPhone bei keinem von Euch sehen, muss immer ins Profil.

  • Im Übrigen kann ich das mit meine IPhone bei keinem von Euch sehen, muss immer ins Profil.

    da gebe ich dir Recht, wundere mich auch immer wieder , wie unterschiedlich (und unübersichtlich) so manche Ansichten dieses Forums auf dem Iphone gegenüber der PC Darstellung sind.:ja


    Martin

  • Na ja, siehst Du so ist das, darauf zielte meine Bemerkung . Die Manschetten sind morschs, da hilft kein Kleben.

    Al

  • Was glaubst Du wieviel Zeit ich bei der Dürftigkeit noch verwende?

    Al

    Hallo Al,


    bei dieser Frage interessiert mein Fahrzeug direkt überhaupt gar nicht,

    da es sich um eine Frage handelt, die bei den 290 wohl bei allen gleich ist.


    Wenn Dir mein Profil nicht zusagt, dann antworte doch gar nicht auf meine Frage.


    Ich nötige Dir sicher nicht ab Dich hier bei meinem Problem zu beteiligen.


    Ich mag diese Form von Disziplinierung nicht, das habe ich schon deutlich woanders geschrieben.


    Das sowas auch anders geht, das beweisen die anderen hier.


    Auf Deine „Hilfe“ kann ich gerne verzichten.


    Jerome

  • Moin Jerome,


    meine Meinung, besser ists, wenn das Fahrzeug erkennbar ist.

    Für die Fahrerseite gibts gerade keine Abweichungen zwischen den Antriebswellen, in verschiedenen Motorisierungen, für die Manschetten eh nicht.

    Die Antriebswelle rechts, ist allerdings beim 1,9 abweichend, damit auch die ggf. Demontage.

    Fahrzeug ist nun sofort erkennbar, alles gut :-)


    Zum Wechselder äußeren Manschette, stichpunktartig nachgetragen:

    - Achsmutter, Bremszange, Traggelenk, ggf. auch Spurstangengelenk links, lösen, trennen. Leichtgängigkeit der Keilverzahnung der Antriebswelle in der Radnabe prüfen, geht der Stumpf nach innen zu schieben, sonst lösen.

    - die Spannbänder der inneren Achsmanschette lösen, Manschette auf der Welle in Richtung Getriebe verschieben, eine größere Pappe unter den Bereich der Manschette innen unterlegen.

    - nun Tragarm nach unten drücken, Traggelenk aushebeln. Federbein nach außen ziehen, etwas verdrehen, äußeres Antriebswellengelenk aus der Radnabe, dem Achsschenkel, herausziehen, herausschwenken. Antriebswelle aus dem inneren Antriebstopf herausziehen, die verschobene Innenmanschette rutscht über das Tripodegelenk, Welle aus dem Fahrzeugbereich herausheben.

    - Welle einspannen, Tripodesicherungsring entfernen, Tripodegelenk entfernen, innere und äußere Manschette entfernen.

    - neue Manschetten montieren, Einbau in umgekehrter Reihenfolge durchführen.


    Hinweis: oft liegen im Rep-satz Achsmanschette, auch namhaften Herstellern, 0815 Spannbänder bei. Es besteht die Gefahr, dass diese im Achsschenkel zu weit ausladen, heruntergerissen werden!

    Darum, flachbauende Spannbandschlösser verwenden!


    Hoffe erfolgreich ergänzt, bzw zusammengefasst zu haben :wink:wink


    Vg Emil

  • Hallo Emil,


    besser geht’s nicht, besonders mit der Pappe.


    Heute habe ich mit Dethleff den letzten Kilometer für dieses Jahr gemacht, werde für die nächsten 4 Monate gesundheitlich ausfallen.


    Wer weiß, vielleicht erweitert sich ja noch die Aufgabe Richtung größere Maschine mit allen Konsequenzen.


    Aber dazu muss ich ja auch die Antriebswellen demontieren.


    Danke an alle für ihre konstruktiven Vorschläge


    Gruß Jerome

  • Wie es auch kommt,


    die Töpfe aus dem Getriebe raus zu bekommen, kann sich zur Tortur auswachsen. Deshalb meinen Rat, bei Demontage der A-Wellen immer so vorgehen.

    Die Töpfe gehen in Eizelfällen auch mal sehr gut raus, habs auch schon so erlebt. In der Regel jedoch, gehts nicht wirklich gut.

    Habe letztens eine Std., für 2 Töpfe, bei ausgebautem Getriebe gebraucht. Das waren wohl so gegen Nummer 6 und 7, mit denen ich mich gequält habe. Vll. ist dabei jemand fixer, erfahrener. Wichtig ist es, mMn, nie mit roher Gewalt dort rangehen !

    Und ja, der Umbau lohnt sich :ja


    Gesundheitlich Gute Besserung wünsch :wink


    Gruss Emil