Bullauge einbauen

  • Hallo,

    ich überlege gerade, ob ich mir ein starres Bullauge in unsere Heckwand im Wohnmobil einbaue. Hat jemand Erfahrungen damit? Ich denke es soll ein Fenster von Polyplastic werden. Muss ich irgendetwas bei der Heckwand beachten? Muss da ein zusätzlicher Rahmen rein? Oder einfach Loch rein und den Gummirahmen mit Dichtmasse einsetzen? Wie sieht es mit der Stabilität der Wand aus?

    Das Wohnmobil ist ein Knaus Van ti 550MD.

    Danke für hilfreiche Antworten.

    Und LG

  • Normal ist ja hinten der Fahrradhalter aufgebaut, also sollte das mit der Stabilität nach meiner Meinung kein Problem sein.

    Nur frage ich mich nach dem Sinn des Fenster das ja nicht geöffnet werden kann, kann ja nicht zum Lüften gebraucht werden. (hatte das Modell mal in Miete)

    Ich habe den TI mit Längsbett das beidseitig ein Fenster hat, das ist meiner Meinung nach die bessere Lösung auf der Fahrerseite das gleiche Fenster einzubauen wie Beifahrerseite.

    Gruss Rolf

  • Normal ist ja hinten der Fahrradhalter aufgebaut, also sollte das mit der Stabilität nach meiner Meinung kein Problem sein.

    Nur frage ich mich nach dem Sinn des Fenster das ja nicht geöffnet werden kann, kann ja nicht zum Lüften gebraucht werden. (hatte das Modell mal in Miete)

    Ich habe den TI mit Längsbett das beidseitig ein Fenster hat, das ist meiner Meinung nach die bessere Lösung auf der Fahrerseite das gleiche Fenster einzubauen wie Beifahrerseite.

    Gruss Rolf

    Hallo Rolf,

    Das soll einfach nur für die Romantik sein.

    Würde ich halt cool finden, wenn da im Schlafraum noch ein Bullauge wäre.

    VG Stefan

  • Moin,


    also unser aktuelles Fahrzeug hat ein Fenster in der Rückwand, incl. Vergrößerungslinse. Ich mag es nicht, wenn ich nicht weiß, ob ein Fahrzeug hinter meiner Stoßstange klebt oder nicht.


    Zum Einbau: Ich kenne den Van Ti nicht. Es kommt halt auf den Aufbau an. Hier solltest du ggf. deinen Händler befragen. Ich bei habe bei unserem im Alkoven das linke Fenster nachgerüstet. Ursprünglich sollte das auch mein Händler machen, aber als ich in der Werkstat war, war das falsche Fenster geliefert worden. Um nicht extra nochmal anreisen zu müssen, habe ich es mit meinem Händler abgestimmt und er hat es mir zugeschickt (4 Monate später). Die Seitenwand ist bei mir eine "Hartschaumplatte" die außen mit GFK und innen mit einer Kunststoffplatte verklebt ist. Die Wand ist selbst tragend und hat kein Holzrahmen. Lediglich hinter den Oberschränken ist eine dünne Holzleiste um eine tragbare Verschraubung zu gewährleisten. Das Ende habe ich beim Aussägen noch mit erwischt. In dieser Konstruktion wird kein zusätzlicher Rahmen eingeklebt. Das Fenster (Polyplastic Rahmenfenster) wird von außen eingeklebt und von innen mit Halteklammern verschraubt. Zum Schluss wird von Innen nur noch eine Gummiabdeckung aufgedrückt.

    Wenn du geübt bist hast du das in 1h fertig. Ich habe natürlich etwas länger gebraucht, auch weil ich den Ausschnitt etwas vorsichtig ausgesägt habe und ihn anschließend noch etwas erweitern musste, aber das war Absicht, weil etwas erweitern ist mit so einem kleine Dreiecksschleifer kein Problem. Anders herum wäre doof;)


    Wenn in der Rückwand ein weichere Isolierstoff oder dieser nicht voll-flächig verklebt ist, dann solltest du noch einen Holzrahmen um das Fenster setzen. Ob der nun vollständig oder nur partiell an den Verschraubungen ist, ist dir überlassen. Im Alten Womo habe ich auch mal ein Seitz Rahmenfenster eingebaut. Hier habe ich dann einen Rahmen eingesetzt, ist natürlich bei einem eckigen Fenster einfacher.


    In jedem Fall aber solltest du keine Verstärkungen durchtrennen, dann könnte die Wand instabil werden. Deshalb den Hersteller/Händler befragen oder ggf. mit einem Feuchtemessgerät die genaue Position der Verstärkungen ermitteln. Da die idR aus Holz sind, zeigt das Messgerät entlang dieser immer einen etwas höheren Wert an. Unser altes Womo war halt auch in Holzrahmenbauweise, deshalb weiß ich, dass man diese erkennen kann, muss man aber sensibel sein8)


    Ich hoffe es hilft dir etwas:wink


    Viele Grüße


    Nils

  • Hallo Nils,


    danke für deine Infos. Der Rahmen für das Fenster ist nur eine Gummidichtung. Bei dünnen Wänden z.b. bei Kastenwagen wird ein zusätzlicher Rundrahmen von innen eingeklebt. Der dient aber nur dazu, dass die Gummidichtung innen nicht in der Luft hängt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich machen soll. Das Einbauen wäre kein Ding für mich. Ich bin mir nur unsicher, wie das mit der Heckwand technisch aussieht.

    Ich frage mal bei Knaus nach. Mal sehen was und ob die was sagen.


    LG Stefan

  • Moin,


    hätte da keine Bedenken wenn du oberhalb der Leiste für den Heckträger bleibst, kommt natürlich auf die Größe des Fensters an.

    So sieht eine Rückwand aus wenn ein LKW den Fahrradträger einklappt.



    Freundlich grüßt

    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • Hallo,

    ich überlege gerade, ob ich mir ein starres Bullauge in unsere Heckwand im Wohnmobil einbaue. Hat jemand Erfahrungen damit? Ich denke es soll ein Fenster von Polyplastic werden. Muss ich irgendetwas bei der Heckwand beachten? Muss da ein zusätzlicher Rahmen rein? Oder einfach Loch rein und den Gummirahmen mit Dichtmasse einsetzen? Wie sieht es mit der Stabilität der Wand aus?

    Das Wohnmobil ist ein Knaus Van ti 550MD.

    Danke für hilfreiche Antworten.

    Und LG

    Rohlfs

    Du wohnst ja nicht weit weg von mir, lass uns das Mal anschauen zusammen. Hab schon viele Fenster verbaut.

    Wohne in Bad Bevensen

    Meld dich einfach.

  • Rohlfs

    Du wohnst ja nicht weit weg von mir, lass uns das Mal anschauen zusammen. Hab schon viele Fenster verbaut.

    Wohne in Bad Bevensen

    Meld dich einfach.

    Hallo,

    ja cool wir sind hin und wieder mal in BB Sonntags zum Markt oder so. jetzt in den Wintermonaten wollte ich da nicht ran. Aber vielleicht nächstes Frühjahr. Wollte mir schon mal Informationen einholen, ob das überhaupt geht. Melde mich dann. Danke für das Angebot.

    LG