Markise endet mittig über der Aufbautüre

  • Erst einmal ein freundliches Hallo aus Leverkusen!!

    Wir haben einen Hymer Tramp 578 CL aus 2016, bei dem die Markise mittig über der Aufbautüre endet. Beim Aussteigen nach einem Regen tropft es auf den Kopf oder in den Nacken. Zudem tropft es während des Regens auf die Trittstufe (so als wenn der Wasserhahn nicht richtig geschlossen ist (nervig) - Sofortmaßnahme = Trittstufe einfahren.


    Eine Anfrage in der Werkstatt bezüglich Austausch der Markise gegen eine Längere wurde negativ beantwortet (von Hymer nicht freigegeben). Die Markise ist an einem durchgehenden Adapter befestigt. Da wir teilweise auch mit den Enkeln unterwegs sind, würden wir auch gerne ein Air-Vorzelt anbauen. In der jetzigen Konstellation funktioniert das nicht. Auch ein Markisen-Vorzelt kann nur mit einem Seitenteil genutzt werden.


    Vielleicht hat jemand von Euch das gleiche Problem gehabt und bereits gelöst.

  • Hallo, warum klebst Du nicht einfach eine Kederleiste unter der Markise an? Dann kann man damit bequem ein Luft-Vorzelt einhaken und es gut benutzen.

    Bsp. so eine -https://www.amazon.de/Aluminiu…37447049:pla-699582967587 , gibt es in den notwenigen Größen, je nach Kederstärke

    Größere Markise bringt auch größere Probleme bei Wind usw. Wir nutzen bei längeren Aufenthalten jetzt auch immer ein KAMPA-Luftvorzelt, weil die 6m Markise sehr instabil ist...:/

    Liebe Grüße Joachim


    Ein Leben ohne Freunde
    Ist wie eine weite Reise
    Ohne Gasthäuser.

    Demokrit 460-370 v.Christi

  • Hallo Tramper654,

    ich habe im Netz mal nach deinem Fahrzeugtyp gesucht.

    Auf den Bildern die ich gefunden habe, war die Markise immer weiter nach vorne angebracht, so das sie die Aufbautür überdeckt.

    Meiner Ansicht nach auch die beste Lösung.

    Lass die Markise um 70cm nach vorne versetzen.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hallo,


    wir haben bei unserem Weinsberg das gleiche Problem gehabt. Unsere alte Markise war 3,5 m und endete mittig über der Tür. Erst hieß es, eine längere geht nicht, da die seitliche Dachverkleidung 3 cm vorsteht. Dann hat der Händler die Markise auf Blöcke gesetzt und eine 4 m Markise montiert. Jetzt können wir die Tür wenigstens gerade aufmachen, ohne das man nass wird.


    Wer hat den die Markise bei Dir montiert, der Händler oder der Hersteller ?


    Kann mann den Adapter bei Dir nicht ein Stück nach vorne setzen, zur Not auf Blöcke setzen wie bei uns ?


    Hast Du schon einmal mit Hymer Kontakt aufgenommen und dein Problem geschildert, vielleicht hat der Hersteller eine Lösung parat. Eine längere Markise scheint es ja zu geben und ich kann mir nicht vorstellen, das die Sicherheit darunter leidet. Du wirst ja nicht der einzige mit diesem Problem sein.


    Außerdem kann das einziehen der Trittstufe auch mal böse enden, wenn man mal nicht dran denkt, das sie garnicht da ist........


    Viele Grüße

    Jörg

    Lieber Gott, laß Hirn vom Himmel fallen oder wenigstens Steine, aber bitte triff...

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Die Markise ist vom Werk so montiert worden. Eine Anfrage per eMail bei Hymer und eine mündliche bei der Werkstatt wurden negativ entschieden. Zitat: Man könne die Markise nicht in der Dachhutze befestigen. Aber ohne Befestigung in der Dachhutze wäre die Markise zu instabil.

  • Oder eine neue, breitere kaufen. Wenn man sich die Bilder anderer Modelle deines Typ´s ansieht ,wie Dickes Hemd schon schrieb, sind diese breiter.

    Die Halterung bleibt erhalten ,die Markise steht nach vorn über der Halterung hinweg . Das wird aber kein Einfluss auf die Festigkeit haben.

    Die alte Markise kann man immer noch gut verkaufen.


    Michael

  • Mir wäre es auch zu blöd, das ist doch ein Mangel wie er im Buche steht, so eine Montage. Wie kann man eine Markise so montieren?:rolleyes:

    Ich würde es auch so machen wie an anderen, gleichartigen Mobilen auch und eine 50 cm längere Markise montieren. Dann reicht sie über die Türe und du kannst ggfs. auch Seitenteile montieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dietmar ()

  • Als ich das grad gesehen habe mit der Markise wusste ich nicht ob ich lachen oder heulen soll. Was rauchen die in Bad Waldsee? Gehts noch? Ne, das ist nicht nur dämlich sondern tatsächlich ein eklatanter Mangel. Erzählen können die da was sie wollen. Es kann ja nicht angehen dass man jedes mal geduscht wird wenn man die Türe aufmacht.

    Grüße, Sebbi
    ______________
    Gesendet von meinem myPhone mit TalkABull.

  • Moin


    und nicht vergessen, wenn versetzt / verlängert, den Schlitz ab zu dichten - sonst regnet es weiter auf`s Haupt.


    U.U. kann die Markiese einfach verschoben werden.

    Und darauf achten wo dann die linke Seite endet, nach Möglichkeit nicht auf der Garagentür oder einem Fenster (wg VZ-Seitenwänden)


    Viele Grüße aus dem Norden, Claus

    Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)

  • Das Problem ist meiner Meinung nach nicht die Markise sondern die Position der Aufbautür.


    Ich kann aber auf dem Bild nicht erkennen ob eine Längere Markise (mit einer durchlaufenden Befestigungsschiene) angebracht werden kann.


    eppoh

    Eckhard Hoppe

    Tel. +49 171 7330713

  • Die Markise würde dann ja vorne ohne Halt in der Luft hängen oder man baut da Abstandshalter an die Plastikschale an, wofür die nicht konstruiert wurde.

    Dazu müsste man auch von innen eine Verstärkung einbauen, aber zu Haarrissen wird es immer kommen.

    Auf diesem Bild ist nach hinten noch etwas Luft. Das würde wenigstens das Problem mit der Treppe entschärfen.

    https://www.caraworld.de/image…/hymer-tramp-cl-578-0.png

    Hallo,


    unsere Markise steht nach vorne wegen der seitlichen Dachverkleidung ca. 45 cm über und auf Grund der Blöcke, auf sie montiert ist, ca. 3 cm in der Luft. Dieser Spalt wurde von oben abgedichtet.


    So fahren wir bereits seit 7 Jahren und haben bisher keine Probleme gehabt.

    Oder eine neue, breitere kaufen. Wenn man sich die Bilder anderer Modelle deines Typ´s ansieht ,wie Dickes Hemd schon schrieb, sind diese breiter.

    Die Halterung bleibt erhalten ,die Markise steht nach vorn über der Halterung hinweg . Das wird aber kein Einfluss auf die Festigkeit haben.

    Die alte Markise kann man immer noch gut verkaufen.


    Michael

    Wir haben die alte Markise beim Händler in Zahlung gegeben. Das war zwar teurer als selbst verkaufen, aber du mußt erst einmal eine 350 cm Markise transportierem, ins Haus bekommen und lagern. Das war uns zu stressig.


    Viele Grüße

    Jörg

    Lieber Gott, laß Hirn vom Himmel fallen oder wenigstens Steine, aber bitte triff...

  • Hallo,


    ich kann es zwar nicht genau erkennen ob es möglich ist, aber wäre es nicht möglich die Markise etwas nach hinten zu versetzen?

    Die Tür wäre dann vielleicht frei und wenn es regnet, wird man nicht nass oder?


    Freundliche Grüße

    Harald

  • Und wenn man ein Vierkantrohr in Aluminium nimmt, Querschnitt Höhe Aufnahmenböcke X Stärke 50mm X Länge Markise zzgl. gewünschtem Türüberstand, das in Weiß gepulvert? Dieses dann statt der Markise erstmal als Markiesenträger montiert?


    Wenn man rückseitig dann im Verlauf die seitlichen Dachverkleidung aus dem Rohr herausarbeitet, dann kann man das Vierkantrohr flächig an den alten Haltepunkten an der Kabine montieren, hat da also die Werkshaltepunkte Markise. Die Markise selbst kann man dann auf dem Rohr nach vorne bringen, entsprechend den Adapter nach vorne versetzen.


    Vorteil:

    man bleibt an den originalen Befestigungspunkten an der Kabine, kann zusätzlich verkleben. Also per se schon dicht.

    Adapter läßt sich vorher montieren, Abstandsmass entspricht dem Original, nur von vorne nach hinten. Es könnte ein weitere gesetzt werden, ohne Löcher in die Außenhaut zu bringen. Keine zusätzliche Kederleiste nötig.


    Rückbaufähig.


    Nachteil:

    die Fahrzeugbreite verändert sich um die 50 mm.

    Mehrgewicht Aluminium Vierkantrohr


    Gruß Jerome

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jerome ()

  • Nachteil:

    die Fahrzeugbreite verändert sich um die 50 mm.

    Genau das wäre für mich schon das Ausschlusskriterium, sieht außerdem noch besch..den aus, den Kasten 5 cm nach außen gesetzt.

    Die längere Markise kannst du auch verkleben, wo ist dann der Unterschied zum Aluprofil verschaubt und geklebt.

    Das muß gehen, beweisen doch viele andere Fahrzeuge auch, bei denen es geht. Geht nicht, gibts nicht. Egal was Erwin Hymer sagt.

  • Geht nicht, gibts nicht. Egal was Erwin Hymer sagt.

    Erwin Hymer sagt leider gar nichts mehr, er ist vor 6 Jahren gestorben. Ob allerdings unter seiner Führung ein solcher Murks überhaupt auf den Markt gekommen wäre, wage ich zu bezweifeln.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Hallo Tramper654,

    um welchen Typ Markise geht es denn? Fiamma oder Thule oder ?

    Wie ist die Markise am Womo befestigt? Ist es eine Dachmontage oder Wandmontage.

    Bei meinem Wohnmobil ist es Dachmontage mit 3 Haltern am Dach, die kann ich lösen und die Markise verschieben.

    Da ist also kein durchgehendes Blech und die Halter sind nicht an den Enden der Markise angebracht.

  • Hallo Dietmar,


    Der Unterschied liegt darin, dass, wenn ich das richtig verstanden habe, es sowieso eine 30 mm Dachkante gibt, die zu überbauen wäre. 30 mm steht die Markise dann ohne Hinterbau sowieso über. Wären also nur 20 mm mehr.


    Das Problem, was ich sehe, ist, das die Gelenkarme die Markise verdrehen, wenn sie nur so übersteht, und die Beine noch nicht die Last aufnehmen. Irgendwann jackelt das so aus, dass sie nicht mehr sauber einläuft oder sonstigen Verschleiß hat.


    Ich bin da ganz bei Nordheide.


    Und deswegen wird wahrscheinlich Hymer das auch nicht machen, weil am Ende ein statisches Hinterlager fehlt.



    So aus 1000 und 1 Nacht...


    Gruß Jerome

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Jerome ()

  • Eine Anfrage in der Werkstatt bezüglich Austausch der Markise gegen eine Längere wurde negativ beantwortet (von Hymer nicht freigegeben). Die Markise ist an einem durchgehenden Adapter befestigt.


    Vielleicht hat jemand von Euch das gleiche Problem gehabt und bereits gelöst.

    Hatte das gleiche Problem wie du, aber von Anfang an erkannt. Meine Werkstatt verbaute einen längeren Adapter, und setzte da eine Markise drauf, die vorne über die Tür, und hinten bis ans Heck reicht....ohne Rücksparache mit Hymer.

    Die Höchsgeschwindigkeit für die Markise ist mit 120 angegeben....ich fahr ständig schneller, und manchmal richtig schnell. Ich steig halt manchmal hoch und prüfe ob noch Alles fest ist, mach ich beim Fahrradträger auch.


    Ich würde mir andere Werkstatt suchen, denn so im Regen stehen, evtl mit Tür nach Südwest....da kommt ja die Abendsonne, aber auch der Regen her....möcht ich nicht.

    Wünsch dir Erfolg bei Suche.... geht nicht, gibts nicht

    Geht ned...gibts ned !!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()