Was ist das???? Manometer neben Fahrersitz....

  • Hallo zusammen,


    Meine wilde Fragerunde nach unserem Erstkauf geht weiter :D


    Kann mir jemand sagen für was das Manometer neben dem Fahrersitz ist?



    Meine Vermutung war das es was mit den Hubstützen im Heckbereich zu tun hat, da die beiden grauen Kippschalter weiter unten, definitiv dafür gedacht sind.


    Das Manometer war auf 0 bar. Hab dann mal durch das Ventil rechts daneben aufgefüllt bis im grünen Bereich.


    Aber leider tut sich bei den Hubstützen trotzdem nichts.


    Ich finde auch keinen Tank o.ä. Unter dem Auto wo die Leitungen hin gehen....


    Kann mir da jemand helfen?


    VG Bastian

  • Zusatzluftfeder Hinterachse. 1-Kreis-Anlage, da nur 1 Manometer und 1 Ventil.

    Schaue mal hinten unter den Wagen. Direkt über der Achse in Höhe der Blattfedern sitzt links und rechts ein Federbalg.


    Die Luftfedern müssten auch in den Papieren eingetragen sein.

    VG

    Paul


    Bedenke: Millionen von Jahren warst Du nicht geboren. Millionen von Jahren wirst Du tot sein. Geniesse die paar Jaare dazwischen.:prost

  • Idealerweise ist die Luftfederung auch in den Fahrzeugpapieren eingetragen ;)

    Dort steht - zumindest bei mir - auch der zulässige Arbeitsdruck der Anlage. Gerade auf die min./max.-Werte solltest Du ein Auge haben, damit während der Fahrt nichts kaputt geht...

  • Zusatzluftfeder Hinterachse. 1-Kreis-Anlage, da nur 1 Manometer und 1 Ventil.

    Schaue mal hinten unter den Wagen. Direkt über der Achse in Höhe der Blattfedern sitzt links und rechts ein Federbalg.


    Die Luftfedern müssten auch in den Papieren eingetragen sein.

    Ahhhhhh


    M. Zusat-Luft-Balge Lineppe SZ55-20 hinten


    so steht’s in den Papieren.


    Danke für den Tipp!


    Und das ist toll das die drin sind oder was kann man dazu sagen?

  • Gerade auf die min./max.-Werte solltest Du ein Auge haben, damit während der Fahrt nichts kaputt geht...

    bei zu wenig Druck leiden die Federbälge, bei zu viel die Bandscheiben. :)

    VG

    Paul


    Bedenke: Millionen von Jahren warst Du nicht geboren. Millionen von Jahren wirst Du tot sein. Geniesse die paar Jaare dazwischen.:prost

  • Und das ist toll das die drin sind oder was kann man dazu sagen?

    Kannst es ja mal testen, wie es ohne Zusatzluftfeder wäre.

    Einfach mal Druck ablassen.

    Das Womo wird sich hinten merklich senken.

    Ich hab meine Luftfederung immer auf maximalem Druck.

    Zum Fahrverhalten kann ich nichts sagen, da ich das Womo eh nicht im Grenzbereich bewege.

    Die Zusatzluftfeder hat Sinn, da das Fahrwerk durch den Überhang hinten doch viel mehr Gewicht auf die Hinterachse bringt, als ein normaler Ducato-Kastenwagen.

    Und das im leeren Zustand!


    Gruß Bernhard


    Edit:

    Ich sehe gerade, dass du die Wassertanks unter den Sitzen hast.

    Das ist sehr sinnvoll, da die Vorderachse generell viel mehr Reserven hat als die Hinterachse.

    In meinem Dethleffs-Globetrotter von 86 war der Wassertank ganz hinten.

    Also dort 100 Liter rein, und die Hinterachse wurde mit 140 Kg belastet und die Vorderachse mit 40 KG entlastet!

    Ich hatte das dann umgebaut auf dieselben Tanks unter den Vordersitzen.

  • Ja die Wassertanks habe ich auch noch entdeckt. Die sind zusätzlich zu dem großen unter der Sitzgruppe im Wohnbereich.


    Da gibts noch einiges zu entdecken.


    Das WoMo wurde aber ca. 2 Jahre ohne die Luftfedern gefahren. Der Vorbesitzer kannte das nicht und die Anzeige war auf 0 als ich es gekauft habe.


    Wird schon keinen Schaden getragen haben....

  • Tach

    Bevor du dich mit der Anlage beschäftigst also aufpumpen und benutzen.

    Bei deinem Fahrzeug ist ein ,vom Hersteller festgelgter Druck einzustellen!!!!

    Du darfst nicht wie bei den heutigen Anlagen die Fahrzeughöhe der Beladung anpassen,also vollpacken und dann hochpumpen.

    Genau erkundigen beim Hersteller ,welcher Druck verlangt wird.

    Gruß roma :wink

  • Wird schon keinen Schaden getragen haben....

    beobachte mal das Manometer. Wenn der Druck in ein paar Tagen immer noch so ist, dass Alles OK.

    Wenn morgen auf 0, dann auf Suche gehen, wo der Druck entweicht

    VG

    Paul


    Bedenke: Millionen von Jahren warst Du nicht geboren. Millionen von Jahren wirst Du tot sein. Geniesse die paar Jaare dazwischen.:prost

  • Ich habe ja gehofft das es was mit den Hubstützen zu tun hat :(


    Würde mich freuen wenn die noch funktionieren. Der Vorbesitzer hat sie nicht genutzt konnte mir also dazu auch wenig sagen. Sie sehen aber noch sehr gut aus.


    Ich weiß Ferndiagnosen sind schwer, aber evtl gibt es ja einen typischen Fehler bei den Dingern.


    Hat jemand einen Tip? Sie bewegen sie einfach kein Stück wenn ich die Kippschalter bewege.


  • Was hat der Vorbesitzer überhaupt gemacht :

    Luftfedern auf 0 bar

    Hubstützen angeblich nie benutzt

    Sat-Anlage angeblich nie benutzt


    Habe mehr das Gefühl, dass er wusste, dass die defekt sind und einfach nur so tat, alsob er nicht weiss, wie man die Teile bedient.


    Zu den Luftfedern : ist das Mobil aufgelastet ? Wenn ja, kann es sein, dass die Luftfedern dafür Voraussetzung ist.

    VG

    Paul


    Bedenke: Millionen von Jahren warst Du nicht geboren. Millionen von Jahren wirst Du tot sein. Geniesse die paar Jaare dazwischen.:prost

  • Tach

    Lange nicht bewegt kann schon mal ein Problem mit Schmutz ergeben.

    Aber hier tippe ich erstmal auf die Stromversorgung.Wenn die Stütze fest saß sind wohl die Sicherungen durchgebrannt.

    Dann ist noch zu ermitteln an welcher Batterie sind die Stützen angeschlossen und wie sind sie geschaltet,das sie bei Motorstart einfahren bzw. bei Motorlauf nicht ausfahren.Das ist Sucharbeit

    Gruß roma

  • Und ich denke, dass der Druck der Luftfederung auch immer in Abhängigkeit zu den Blattfedern, Federbeinen und des Beladungszustandes steht.

    Tach

    Bei diesen Fahrzeugen nicht!!!!

    Die höhe des Fahrzeugboden über die Achse bestimmt die Bremskraftverteilung !!!! Bedeutet für die Bremse ist ein hochgepumtes Fahrzeug leer oder kaum beladen.

    Wird also schwacher gebremst.

    Das kann schon mal stören wenn's knapp wird.

    Gruß roma

  • Ist zwar off topic, aber beim Einbau einer Zusatzluftfeder wird das Gestänge des Bremsdruckreglers angepasst.

    Ist zumindest bei meinem so, dazu gibt es auch einen Aufkleber im Rahmen der Fahrertür.


    Die Hubstützen sind einfache Technik, und das jährliche Schmieren kann entfallen bei Nichtbenutzung.

    Und die sind, wie ich in der Installationsanleitung gelesen habe, nicht automatisch, sondern du kannst praktisch mit abgesenkten Hubstützen losfahren.