Regenwasser auf dem Motor 250

  • Auf jedem Fall ab Baujahr 2006-2010, vielleicht auch über das Jahr 2010. Keiner weiß genau...... Fiat hat auf jedem Fall nicht wirklich an dem Problem gearbeitet. Ob das Nachfolgemodell besser ist ???


    Falls du das Problem mit deinem Duc hast,kann ich dir Robert Most empfeheln,er hat ein Ablaufsystem entwickelt welches verhindert das das Wasser in den Motorraum läuft. Ich habe um die 400 € bezahlt dafür und seit dem keine Probleme mehr.


    Robert Most hat in Kitzingen eine Werkstatt (ein schöner SP gibt es in Kitzingen auch).


    Gruß Gabi:wink

  • Hallo,

    betroffen sind alle 250er mit original Fahrerhaus, also nicht Integrierte, bei denen nichts umgebaut wurde. Ab ca. 2010 wurde werksseitig die obere Motorabdeckung verbaut. Das Wasser kommt aber über die Abdeckung unter der Windschutzscheibe. Die Motorabdeckung ist eigentlich nur der Regenschirm, regnen tut es trotzdem, sprich, Alles was FIAT ( nicht Eigenentwicklungen von z. B. Robert Most und auch hier im Forum ) angeboten hat, sollte nur die Folgen verhindern bzw. mindern, die Ursache wurde nie bekämpft.


    Hier hilft nur selber Hand anlegen.


    Gruss

    Markus

    VG

    Markus


    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • 2012 sollte die obere Abdeckung verbaut haben. Aber wie schon geschrieben, wird damit nur versucht die Folgen zu mindern. Die Ursache ist weiterhin vorhanden.

    VG

    Markus


    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Meiner hatte das Problem auch.

    Trotz dieser Motorabdeckung würde unter der Haube alles geflutet, auch die Elektrik.

    Habe dann bei Fiat das Kit einbauen lassen. Neue Abdeckung, größere Schläuche usw. Seit über einem Jahr ist alles Dicht. Kosten lagen bei etwas über 500 Eur und wurden komplett vom Händler übernommen.

    Beste Grüße
    Trashy
    Diesel - Kraft durch Feinstaub :klatsch Fridays 4 Hubraum!!

    Carado first - we make caravaning great again :)

    ZgM 3850 VA 1950 HA 2240 - 200Ah LiFeYPo4 mit REC Active BMS - passiv Balancing war gestern:wink

  • Auch ich hatte das Problem, also habe ich mich an einem Samstag ans Werk gemacht die Ursache zu beheben.




    Position der Scheibenwischer markiert und dann Motorhaube und Wischerarme abgebaut.


    Bevor ich die Abdeckung demontierte habe ich die Scheibe genau abgeklebt um später kein Sika auf der Scheibe zu haben, danach die Abdeckung demontiert und alles gut gereinigt.




    Anschließend auf der Unterseite der Abdeckung Sika aufgebracht und alles vorsichtig montiert.



    Da die seitlichen Abläufe irgendwo im Motorraum enden, habe ich diese bis unter die Frontschürze verlängert. Idealerweise passte der Gasschlauch exakt über den vorhandenen Orginalschlauch. Die Abdichtung mit der Abdeckung habe ich gleich noch mit Sika abgedichtet.




    Auf der Unterseite schaut es dann so aus.






    Nach einigen Fahrten im Regen ist bis jetzt im Motorraum alles trocken, hoffe das bleibt auch so.

  • Na das ist ja prima.

    Schön bebildert.

    Auch wenn die Abläufe sonst vergrößert gehören. (Wird wohl sonst so gemacht)


    So ist das schön , jetzt noch immer wieder mal kontrollieren und gut ist das

    ;)

  • 2012 sollte die obere Abdeckung verbaut haben. Aber wie schon geschrieben, wird damit nur versucht die Folgen zu mindern. Die Ursache ist weiterhin vorhanden.

    Meiner ist aus 2013 und es regnet(e) auch überall durch.


    Ich habe mir eine Motorabdeckung gebaut, damit das durchkommende Wasser wenigstens von den wichtigen Teilen ferngehalten wird.


    Zufriedenstellend war das natürlich nicht. Wenn das Hausdach defekt wäre, könnte man bei Regen einen Eimer unterstellen, um das Wasser aufzufangen, aber schlauer wäre es, die Leckstelle zu beheben.

    Dazu war ich leider zu faul und habe konkrete Abdichmaßnahmen erst jetzt in Angriff genommen.


    Zuerst (wie schon öfter empfohlen wurde) die Frontscheibe mit Dekalin am unteren Dichtungsrand nachträglich abgedichtet. Ergebnis:

    Besserung ca. 40%

    = unzureichend.


    Dann oberhalb der Scheibendichtung eine zusätzliche 5mm Sikaflex-Naht gezogen. Ergebnis:

    Besserung 99%

    = fast sehr gut (das fehlende Prozent liegt an der Dichtung der Scheibenwischerwelle li., da kleckert noch ein wenig durch)


    Aber damit kann ich leben, zumal die Motorabdeckung trotzdem drin bleibt.

    Die seitlichen Wasserabläufe habe ich komplett deutlich vergrößert. Das Original ist Kinderkram.


    Abschließendes Fazit:

    ich hätte besser auf die Empfehlungen aus dem Forum mit der fachgerechten Abdichtung hören sollen, dann hätte ich mir eine Menge Zeit gespart.

  • Klar, wöchendlich beim kontrollieren von Ölstand und anderen Flüssigkeiten.😜

  • Erstmal Hallo, bin hier ganz neu und wir fahren einen Dethleffs Alpa, mit Fiat. Erstzulassung ist 9/13. Vom Band ist er 5/12 und immer noch vom Wassereintritt in Motorraum betroffen. Uns hat es den Positionsgeber vom Turbolader zerlegt. Mit Wasser vollgelaufen. Wir sind dabei ab Windschutzscheibe Unterkante alles abzudichten. Des weiteren werden alle serienmäßigen Abflüsse vergrößert und der Stoß des 2 teiligen Wasserkastens abgedichtet. Dann sollte es eigentlich funktionieren. Eine Aussicht auf Kulanz besteht nicht. Nach einem Schreiben an Fiat Deutschland in Frankfurt hat mich jemand aus Milan, Italien angerufen und gesagt das Kulanz nur gewährt wird wenn das Fahrzeug Lückenlos bei Fiat Professionel gewartet wurde und die Reparatur ausschließlich bei Fiat durchgeführt wird. Traurig traurig kann ich nur sagen.

  • ...wenn das Fahrzeug Lückenlos bei Fiat Professionel gewartet wurde und die Reparatur ausschließlich bei Fiat durchgeführt wird. Traurig traurig kann ich nur sagen.

    Servus,

    verstehe ich jetzt nicht. Ich keine keinen Hersteller, bei dem es nicht so ist. Oder ist Dein Bolide lückenlos bei Fiat scheckheftgepflegt? Wenn ja, solltest Du das auch posten.

  • Hallo zusammen! Hallo Engel! Hab seit min. 6 Jahre meinen Motorraum von oben großzügig mit großen Mülltüten ausgelegt. Hab das hier auch schonmal gepostet und wurde dann deswegen "gehänselt"......, mir wurscht..... denn es funzt . ....Ok,bisspäter, Viki:)

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Heute erst gesehen, Danke für die gute Bebilderung.

    Ich habe auch rund um die Scheinwerfer Dichtungen anbringen lassen,

    Außerdem die Motorhaube rundherum abgedichtet mit Moosgummi.

    Dazu li. und re. an den beiden Scharnieren zugemacht.

    Nun bleibt der Motorraum trocken, sowohl im Stand als auch während der Fahrt.

    Übrigens, da wo die beiden Hälften vom "Windleitblech" mittig zusammenstoßen,

    hält auch das Sika auf die Dauer nicht dicht , weil sie sich während der Fahrt übereinander bewegen.

    Hier gibt es reichlich Stoff zu dem Thema: https://www.kastenwagenforum.d…hutzma%C3%9Fnahmen&o=date

    Hat sich wohl bis heute, also auch bei den 290ern nicht viel geändert.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von womopeter49 ()

  • Seltsam.

    Wieso macht Fiat nach Lust und Laune, Modell-Jahres unabhängig, verschiedene Lösungen?

    Meiner ist ein 2010er und ich hab ab Werk so eine kleine Plastikwanne unten dran.

    Probleme mit nassem versifften Motorraum hatte ich bisher noch nicht.

    Die ABdeckung an der Windschutzscheibe kann ich anhebn, die ist also nicht wirklich dicht.

    Und auch der Zylinderkopf sieht unter der Abdeckung noch gut aus

    (von angerosteten injektoren mal abgesehen).

    Auch das Magnetventil vom EGR ist sauber:

    7yg5-3n-b5c9.jpg

    7yg5-3o-aa90.jpg7yg5-3p-2bb7.jpg7yg5-3m-3989.jpg

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif