Gasversorgung am Kühlschrank geht unregelmäßig auf Störung

  • Hallo Zusammen,

    bei unserem Dometic Absorger-Kühlschrank treten in unregelmäßigen Abständen Störungen auf. Die Lampe flakert dann entsprechend. Dass hier Luft im System ist kann ich mir als Laie nicht vorstellen, denn er läuft teilweise stundenlang einwandfrei. Was kann der Grund für die Störungen sein. Ich habe die Abdeckung mal geöffnet, um zu sehen wie es da aussieht und ob ich iregendwas auffälliges erkennen kann. Leider lag nichts Aussergewöhnliches vor. Die Beschreibung des Kühlschranks gibt hierzu keine Auskunft über mögliche Reinigungen. Im Forum hab ich auch schon mal nach Lösungsansätzen gesucht aber nichts gefunden.


    Hat jemand einen Rat vielleicht unterstützt mit einem Bild wo man etwas ausblasen, reinigen oder sonstwas machen muss?


    Beste Grüße

    Toni:wink

  • Hallo Toni,

    ein paar mehr Infos als nur "Dometic Absorger-Kühlschrank" wäre schon hilfreich.

    AES oder manuell Energiewahl, Typ etc.

    So kann das vom verschutzen Brenner bis zum Ausfall Steuerplatine über ... Alles sein. Mit den Infos kann man dann ggf. schon Einiges ausschliessen.


    Gruss

    Markus

    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Danke für Euren Hinweis:

    Der Kühlschrank hat keine automatische Energiewahl. Nach der Fahrt wird von 12V manuell auf Gas umgestellt. Er zündet auch regelmäßig und läuft dann auf Gas. Aber wie schon berichtet, geht er dann nach unregelmäßigen Zeiten (auch erst nach Stunden) immer wieder mal auf Störung.


    Wir haben 2x11kg Gasflaschen an Bord. Ich habe aber immer nur 1 geöffnet. Als wir den Arto kauften, waren beide Flaschen geöffnet (ich glaube Duomatic im Handbuch gelesen zu haben).
    Auf der Jungfernfahrt in die Berge waren dann des Nachs beide Flaschen leer. Ob im Anzeigepanel über der Tür etwas blinke, kann ich heute nicht mehr sagen. Ich betreibe deshalb immer nur 1 Flasche. Wenn die dann leer ist, öffne ich Flasche 2 und ersetze beizeiten Flasche 1.


    Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Thema noch nicht beschäftigt habe und schiebe es vor mir her.


    Kann es sein, dass durch meine manuelle Umschalterei Luft im System ist?


    Ich mache heute noch ein Foto vom Gaskasten und vom Kühlschrank selbst. Ob es ein AES Kühlschrank ist, habe ich nicht feststellen können. Im Handbuch taucht das Buchstabenkürzel nicht auf

  • Als ich mein Auto gekauft habe war auch eine Duomatic verbaut, auch mein Kühlschrank ging immer wieder auf Störung blinkende gelbe Lampe, habe die Duomatic ausgebaut, und einen normalen Regler eingebaut, seitdem funktioniert der Kühlschrank tadellos.

    Gruß Hermann

  • Kann es sein, dass durch meine manuelle Umschalterei Luft im System ist?

    klares nein. Wenn da Luft reinkommt, muss das System undicht sein. Dann würde aber zuerst Gas entweichen ( 30 mBar Überdruck ) und erst wenn das nicht mehr da ist, Luft ins System.

    Die Lampe flakert dann entsprechend

    Meinst Du damit die Kontrollleuchte es Zündautomats ?


    Kontrolliere mal, ob die Überwachungskerze ( Zündüberwachung ) in der Flamme des Brenners ist und ob diese auch festgeschraubt ist.


    Zu der Duomatic: wenn Du eine Fernanzeige hast, siehst Du wann umgeschaltet wurde. Sonst 1 Mal am Tag mal eben in den Gaskasten schauen.

    Wenn das eine DuoComfort oder DuoControl ist: Das Drehrad immer bis zum Anschlag drehen. Wenn es irgendwo dazwischen ist, sind beide Flaschen in Betrieb und werden somit auch gleichzeitig leer. Steht auch so in der Anleitung.


    Gruss

    Markus

    Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken. ( Text : Carlo Karges der Gruppe "Novalis" )

  • Zum Kühlschrank: Also ein Gerät mit manueller Energiewahl, aber elektrischer Zündung. Wenn sich das Problem durch Reinigen des Brenners nicht lösen lässt, dann muss wohl der Truma-Service ran.


    Zur Gasanlage: Also eine Duomatic L (plus). Bei dieser Anlage gibt es einen Zentralregler "A" und einen Umschaltregler "B". Das Drehrad, das ghost erwähnt, sitzt auf dem Regler B, auf Deinem Foto rechts im Bild. Zeigt dieses Drehrad auf das rote Feld, so dient die hier angeschlossene Flasche als Reserve- und die andere am Regler A als Hauptflasche. Zeigt das Drehrad auf das grüne Feld, ist es umgekehrt.


    Irgendwo im Womo-Inneren sollte sich das Bedienteil der Anlage befinden. Darauf befinden sich zwei Kontrolllampen "A" und "B", die - bei eingeschaltetem Bedienteil und aufgedrehten Flaschenventilen - leuchten sollten, wenn in der jeweiligen Flasche noch Gas drin ist. Geht eine der Lampen aus, ist die dazugehörige Flasche leer und sollte getauscht werden.


    Wird eine der beiden Flaschen gewechselt, so sollte man die neue, volle Flasche immer zur Reserveflasche machen. Nur dann wird die bereits angebrochene Flasche zuerst geleert.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Hallo zusammen,


    habe ein ähnliches problem mit unserem Dometic RMD 8555 AES-Kühlschrank. Da kommt ebenfalls in unregelmäßigen Abständen die Fehlermeldung "Gas" und der Kühlschrank piepst und die rote LED blinkt ebenfalls. Der Kühlschrank wird nicht aus AES betrieben sondern ich habe fest auf Gasbetrieb eingestellt.


    Wenn ich den Kühlschrank einschalte, zündet die Flamme einwandfrei und das Ding läuft und kühlt problemlos

    Wenn der Kühlschrank kalt genug ist und der Thermostat ausschaltet, und nach einer Zeit wieder einschalten will, kommt der Fehler. Schalte ich den Kühlschrank AUS und dann wieder EIN, läuft er wieder einwandfrei.


    Ich habe letztens einen Gasregler mit austomatischer Flaschenumschaltung eingebaut. Glaube aber kaum, daß es daran liegt weil Herd und Heizung einwandfrei laufen. Ich denke, daß der Fehler vielleicht schon länger vorliegt, ich den aber bisher nicht bemerkt habe weil der Kühlschrank bisher immer nur im Sommer lief. Und da lief er im Dauerbetrieb (Flamme ständig an).


    Hat jemand Rat? Klingt für mich irgendwie nach Steuerung des Kühlschrankes weil nach dem "Neustart" ja alles wieder geht.


    Gruss

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Auch sowas in der Art🤔🤔

    Gestern die erste Tour gestartet. Kühli vor Ort auf Gas gestellt und läuft. Heute morgen meinte meine Frau, der Kühli wäre innen nicht mehr kühl...., ich 😳 nee oder, sah dann auch das die Kontrollleuchte flackerte. Aus und wieder ein, war sie wieder an, hab dann zur Sicherheit doch auf 220v umgestellt!! Zur Info wir haben im Sommer 2018 ein komplett neues Aggregat bekommen ( für schlappe 815€)

    Dometic AES RM7805L

  • Kann das an den aktuellen niedrigen Temperaturen liegen? Bisher hatten wir den Kühli immer nur bei Außentemperaturen >15C aktiv.


    Winterabdeckung hab ich drauf.


    Gruss

    Jürgen

    Mercedes Viano 3.0 V6 CDI Ambiente Edition (265PS / 500Nm, Brabus D6S)
    Astra H Caravan 1.6, 116PS
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Hallo Jürgen,

    mein RMD 8555 AES zeigte auch das gleiche Symptom. Start des Gasbetriebs problemlos, aber z.B. während der Nacht bei automatischer Wiederaufnahme des Flammbetriebs mehrere vergebliche Zündversuche der Elektronik und dann Fehlermeldung. Anschließender manueller Neustart immer wieder ohne Probleme. Dieser Fehler kam am häufigsten im Gebirge > 1500m vor.

    Der bisherige Brenner (erkennbar am quadratischen Brennerrohr) ist bei diesem Modell vom Hersteller modifiziert worden. Seit ich den neuen Brenner 289060491 (erkennbar am ovalen blechernen Brennerrohr) drin habe zündet er immer einwandfrei. Am besten mal von den freundlichen Damen und Herren vom Dometic Service in Siegen beraten lassen.

    Viel Erfolg

    Andreas

  • Hallo Andreas, hast Du den Brenner selbst gewechselt ? Habe auch den RMD8555 drin aber starke Russbildung bei LPG


    Habe einen Brenner wie auf bild



    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mattin ()

  • Hallo Martin,

    Dein Bild zeigt die alte Ausführung des Brenners. An der Stelle wo der rote Pfeil ist, sitzt die Verschraubung die zum Wechsel gelöst werden muss. Des weiteren werden die beiden mitgelieferten neuen Kabel mit Steckverbindungen für Zündung und Flammüberwachung am Zündautomaten eingesteckt.

    Ja, den Brenner habe ich selbst gewechselt. Voraussetzung sind techn. Verständnis und ein Mindestmaß an Schraubererfahrung sowie eine anschließende Dichtigkeitsprüfung/Leckprüfung z.B. mit Lecksuchspray.


    In meinem Fall hatte ich allerdings ca. 1 Jahr später wieder ein ähnliches Problem mit gestörter Wiederzündung. Diesmal war das Symptom derart, dass bei Inbetriebnahme des Kühlschrankes die Flamme zwar zündete, aber unregelmäßig flackerte, verbunden mit wiederholten Wiederzündungen und nach ca. 10 Sekunden Abschaltung mit Störungsmeldung. Die Ursache war auf die Schnelle nicht eindeutig zu finden. Ich habe daraufhin Magnetventil, Zündautomat und Elektronik auf einmal getauscht. Seit dem seit ca. einem Jahr einwandfreier Betrieb.


    Das Fehlerbild am besten nach Abnahme des Windschutzes am Brenner beobachten um die Ursache einzugrenzen.


    Gruß, Andreas

  • danke


    Hatte mal mit google nach dem Brenner mit der von Dir genannten Teilenummer geschaut, dort wüsste ich garnicht, wie das Abgasrohr dran kommen soll

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • So sieht mein neuer Brenner in Betrieb aus. Er hängt unten am Abgasrohr.

    Zum Wechsel muss nur die Kreuzschlitzschraube und die Gasverschraubung gelöst werden, und natürlich die beiden elektrischen Leitungen umgesteckt werden.