Starke Erhitzung Sanitärbereich

  • Hallo
    Wenn ich die Heizung hochfahre kommt relativ wenig warme Luft in den Wohnbereich,im Sanitärbereich wird es extrem warm bzw. heiß. Besteht die Möglichkeit den Austritt mit einem Blindstopfen zu schliessen? Oder besteht die Gefahr das dadurch die Therme überhitzt, da sie direkt innerhalb der Garage an dem Sanitärbereich liegt.
    Ich hoffe das mir jemand helfen kann


    MfG Jürgen

  • Wenn Du eine Truma hast muß Du Dir keine Gedanken machen, den Auslaß kann Du problemlos verschließen. Normalerweise sind die Austritte regelbar, über eine Klappe.


    In meinem Bad muß ich auch drosseln wenn ich nicht eine Sauna haben will, das Bad liegt direkt neben der Heizung und hat somit den kürzesten Weg.

  • Tach
    Das kann man machen.Der Ausströmer hat doch üblicherweise eine Drosselklappe reicht es nicht diese zu schließen!Bei mir geht das recht ordentlich.
    Und dann sollten andere Ausstömer offen sein , das bringt allein auch Besserung. Und hast du irgendwo eine geschlossene Strangsperre? Dann ist die Luftverteilung auch mal nicht so wie man möchte.
    Bis neulich,roma :wink

  • Besser wäre wenn du dir eine Strangsperre und ein 2 Y Stücke und etwas Schlauch für Heizungen. . Keine T- Stücke! Dann kannst du die Wärme nutzen.
    Du kannst den Strang ( der jetzt dein Sani Bereich versorgt) gleich nach der Heizung mit Y teilen ,jetzt hast du einen Strang übrig.
    Den führst du da wo Platz ist mit dem 2ten Y dem Strang zu der jetzt zu wenig Leistung hat.
    Mit dem andren Ausgang vom ersten Y versorgst du dein Sanitärbereich und durch die zusätzliche Strangsperre alles super regelbar. Strangsperre Kommt zischen Ausgang Y1 und Auströmer Sani Bereich. Je näher der Heizung desto wirkungsvoller.


    So hab ich das bei mir auch gemacht.

  • Hallo Jürgen,
    weiß ja nicht, was genau für ne Truma Du drin hast, aber schau doch mal, ob alle Schläuche auch wirklich in der Heizung gescheit drin stecken. Das Problem hatte ich bei meiner (C-6002 da sind 4 dran), ein Schlauch nach vorne hatte sich gelöst und hing halb daneben, wieder hinein, gesichert, seitdem alles gut.


    Grüße,
    Vanni