Scheibenwischer Intervall und Parkposition defekt und Lösung/Reparatur

  • Hallo,
    seitdem ich vorletztes Jahr mein C25 Womo auf 280er Basis gekauft hatte, habe ich mich schon immer gewundert warum mein Scheibenwischer nicht im Intervall funktionierte und auch nicht in die Parkposition zurück wollte. Bis vor kurzem dachte ich sogar das dies vielleicht normal bei den alten Fahrzeugen sei... also Scheibenwischer die man zum richtigen Zeitpunkt ausschalten muss, damit sie nicht über der Windschutzscheibe kleben :)


    Naja, beim durchblättern der Reparaturanleitung wurde ich jedoch eines besseren belehrt. Logische Konsequenz war also, da muss irgendwo ein defekt sein...


    Also erstmal Scheibenwischermotor im Motorraum auf der rechten Seite ausbauen und mal alles genauer geprüft. Am Motor selbst sitzt ein weisser Elektronikblock, dort geht ein dreipoliger Stecker zum Motor, und ein weiterer 5-poliger Stecker zur Elektronik. Über diesen 5-poligen kann man wie folgt die Grundfunktionen prüfen.


    Belegung von aussen nach innen: Rücklauf(+12V), Intervall(+12V), Stufe1(+12V), Stufe2(+12V), GND(Batt-)


    Indem man nun eine 12V Quelle an GND und dann Rücklauf, Intervall, usw. durchprüft sieht man welche Funktionen defekt sind. Bei mir waren der Rücklauf und Intervall defekt, d.h., bei beiden hat der Motor nichts getan.


    Als erstes sollte man bei solchen defekten die Schleifkontakte reinigen, siehe Foto... Wenn dies nicht hilft, so wie bei mir, dann weiter mit Teil 2...

  • Teil 2:


    Das reinigen der Kontakte war alleine nicht ausreichend, deswegen habe ich mir die Leiterplatte mal angesehen. Diese zeigte an manchen Stellen leichte/bis starke Erwärmungsspuren, vor allem in der nähe des Transistors. In diesem Falle kann man also auch einen defekt des Transistors vermuten. Der Transistor ist ein Darlington npn Typ (MPS W45A, 1 Watt Leistung, 1A). Ich hatte nur einen Ersatz im TO220 Gehäuse vom Typ TIP120, deswegen habe ich diesen mit Verlängerung eingelötet. Am Ende das ganze noch mit Flüssiggummi versiegelt, zusammengebaut und getestet und siehe da, es geht alles wieder :thumbsup:


    Btw. bei AA gibts nen neuen für 60 EUR, beim Schrotti hatte ich einen von einen Fiat für 35 EUR angeboten bekommen. Am Ende habe ich bisschen Zeit und 50 Cent für den Transistor bezahlt.

  • Hi, danke für die Anleitung.


    Ich habe heut mal mein Duc im Winterlager besucht und mir den Wischermotor angeschaut, aber um an den Stecker zu kommen muss ich den wohl ausbauen. Ich hab so zumindest nix gesehen, wo der weisse Kasten sein soll.
    Der Wischerschalter hat insgrsamt 4 Stellungen, also müsste ja Intervall dabei sein, meine aber, daß dies letztes Jahr nicht funktioniert hat......


    Gruß Lukas

    Wenn jeder Mensch an sich denkt, wird an jeden gedacht und keiner vergessen.... :ja

  • Hallo Lukas,


    im Prinzip ist die Elektronik an den Wischermotor nur angesteckt, d.h, könnte evtl. auch so abgehen. Hauptproblem dürfte aber sein das der Motor mit Plastik umwickelt ist. Allerdings kann man Motor+ Steuerung ziemlich einfach ausbauen. Du musst nur die 3 Schrauben vom Motor und den Antrieb für das Gestänge lösen. Dann kannst du das ganze mit etwas drehen und wenden aus der Halterung herausnehmen.


    Ja, bei den 4 Stellungen sollte auch eine davon Intervall sein.


    Viel Spass beim Basteln,


    Gruss Robert

  • Schöne Beschreibung - Danke!


    Werde ich mich bei unserem 280 auch mal mit beschäftigen. Bisher hatte ich die "manuelle Rückstellung" als das kleinere Übel gegenüber einer Reparatur angesehen - aber so wild ist's ja wohl nicht (bei meinem vorigen Auto DB 207D mußte man das ganze Armaturenbrett abbauen...)


    Fragen:
    Hast Du noch im Kopf, welche Anschlüsse (B / C /E) des TIP120 wohin kommen?
    Hast Du den Transistor auf einen Kühlkörper montiert, oder weshalb die Verlängerung?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Hallo Alfred,


    ich habe mal noch die Datenblätter vom MPSW45A und möglichen Ersatzteilen rausgesucht.


    http://pdf.datasheetcatalog.co…sheet/motorola/MPSW45.pdf (50V VCE, 1A, 1W, TO-92 Gehäuse). Wenn man auf das Originalbauteil draufschaut (die Beschriftung lesen kann), dann hat man von links nach rechts - Emitter, Base, Collector.


    Mein Ersatz, der TIP120 (weil ich diesen zur Verfügung hatte, http://www.produktinfo.conrad.…en-Transistor_TIP_120.pdf ) hatte leider eine andere Belegung (da andere Gehäuseform), von links nach rechts - Base, Collector, Emitter. Aus diesem Grund habe ich das Bauteil mit Verlängerung eingelötet. Kühlkörper ist ein guter Einwurf. Ich habe den ohne Kühlkörper vollständig! (Achtung, das Gehäuse ist leitend) eingeschrumpft und reingelegt, eigentlich müsste das bei den geringen Strömen völlig ohne Kühlung gehen.


    Eigentlich wollte ich einen passenden TO-92 direkt einlöten, hatte hier allerdings keinen gefunden (bei Conrad, Reichelt).


    Gruss Robert


    -

  • Da schließe ich mich dem weißen Lupo direkt mal an. Sehr guter Beitrag für Schrauber.


    Du solltest das ganze vielleicht als kleine RepAnleitung zum Download anbieten, so wie ich es oft mache. Dann kann man das prima archivieren. :wink

    "Soziale Netzwerke sind eine Kombination aus Denkfaulheit, Rechtschreibschwäche und Internetanschluss..." Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig

  • Ich habe meinen Wischermotor vor Jahren gereinigt. War ein Mangel bei der HU. Bei mir hat es gereicht die Schleifkontakte und die Schleifbahnen zu reinigen.
    Für die paar Minuten arbeit habe ich mich jahrelang geärgert.


    Wilhelm

  • Hatte dieses Problem auch. War schon am überlegen, einen neuen Motor zu kaufen. Habe dann den Motor ausgebaut und die Leiterplatte an ein paar Kontakten nachgelötet. Lauft wieder wie am ersten Tag, ganz ohne Kosten.

  • Ich vermute die Leiterbahnen bzw. der Transistor brennt durch wenn der Wischer blockiert, z.B. vereiste Scheibenwischer im Winterbetrieb, oder andere Blockaden.


    Marco : Sehr gute Idee, der Post ist ja auch mehr oder weniger durch deine Anleitungen und die vielen Ideen hier im Forum inspiriert. Hast du ein Template für deine Reparatur Anleitungen welches ich nutzen könnte?


    Gruss Robert

  • Meine Intervallstufe funktioniert nun auch wieder. Bei mir war eine kalte Lötstelle des Transistors auf der Leiterplatte schuld. Nachgelötet, und läuft wieder. Hatte schon einen neuen bestellt, der kann wieder zurück. :)

    Viele Grüße aus dem Norden...... :)
    von Uwe


    Frei sein....
    ..bedeutet sich aus dem Netz des Alltags zu befreien,
    um einfach nur das zu tun, wozu man Lust hat.


    787702_2.png

  • Eine kurze Frage noch zum reinigen des Kontaktrings. Muss der komplett fettfrei sein?

    Ich habe die Platte komplett gereinigt (fettfrei gemacht) und anschliessend wieder reichlich eingefettet und funktioniert gut... Fett ist zwar meist ein schlechter Leiter, allerdings handelt es sich hier ja auch um Druckkontakte. Ein eventuell erhöhter elektrischer Widerstand fällt durch die Erwärmung an der Kontaktfläche auch relativ schnell ab. Deswegen lieber Fetten, dann funktioniert es noch die nächsten 20 Jahre.