Zenec E3726 Erfahrungen und Tipps

  • Hallo Artur,


    welches Sicherheitsupdate meinst Du? Ich hatte mir im November 2019 das 3.4.1 aufgespielt und im Januar 2020 ein Navi-Daten-Update.

    Hierbei hatte ich das Problem, dass das Navi-Update nicht mehr auf die 8GB Karte passte und ich mir eine 16GB genommen hatte. Ergebnis: Nix ging mehr.

    Bis ich drauf kam, dass man nur die Originalkarte nehmen kann. Habe dann alle fremden Sprachen und POIs aus Ländern, die ich nicht bereisen werde, rausgelöscht und kam dann damit gerade unter die 8GB.

    Aber meine Erfahrung ist, dass es den Preis nicht wert ist, bereits lange bestehende Änderungen sind immer noch nicht eingepflegt. Ein weiteres Navi-Update werde ich nicht mehr machen.


    Gruß Reinhard

    "Zeit kann man nicht sparen, nicht managen, nicht verlieren. Man kann mit der Zeit nur eines machen: sie leben." (Prof. Karlheinz Geißler) ;)

  • Hallo Reinhard,

    einfach eine andere SD Karte nehmen, in deinem Fall 16GB, und dann alles von der bestehenden SD Karte drauf kopieren,

    Das geht nicht.


    Die Originale Zenec SD Karte, 8GB, ist mit Deinem Gerät "Verheiratet".

    Da befinden sich Dateinen im geschlossenen Bootsektor, an die man nicht mehr ran kommt.

    Räume mal Deine 8 GB Karte auf und schmeiße alles , was Du so nachtäglich aufgespielt hast, runter. (extern Abspeichern)

    Ich habe auch alle "Fremdsprachen" und die dazugehörigen Dateien gelöscht.


    Nun habe ich über 100.000 zusätzliche POI´s auf meiner SD Karte drauf, lösche immer sorgfältig alles veraltete und habe dadurch keinerlei Probleme.


    Ein Schönes Wochenende

    Jochen

  • moin Reinhard,


    was hast du denn da alles auf deiner Karte drauf. Ich habe mit meiner 8GB Karte noch nie Schwierigkeiten gehabt. In den letzten halben Jahr sind zwei kleine Sicherheitsupdate auf die Karte gekommen. Ich habe auch das 3.4.1. drauf, da ändert sich nichts. Das einzige was ich mal aufgespielt habe, sind die POI von den Förstern am Straßenrand,


    Einen schönen Muttertag vom Steinhuder Meer


    Artur

  • Zenec E3726 hängt im Hymer-Screen ...

    Seit Geburt (bzw. Kauf 11/2017) unseres Hymer Exsis-t578 ist dort ein Zenec E3726 verbaut. Bislang hatten wir damit keine wirklichen Probleme, und die Kombination aus Navi, Kamera, Audio und Bluetooth haben uns voll ausgereicht. Updates (3.4.1) stellten auch keine grosse Herausforderung an, wenn man lesen kann (und das auch vorher tut). Über den miserablen Touchscreen möchte ich hier nicht klagen - das weiss eh jeder ...

    Leider haben uns jetzt die Probleme auch eingeholt und nach ca. 3 Monaten parken über den Winter, wollte das Zenec erst mal nicht mehr starten und blieb im Hymer-Screen stecken. Nach mehreren Neustarts und Resets kam es dann doch noch hoch, und ich hatte gehofft, das Problem hätte sich selbst gelöst. Leider wiederholte sich das nach dem nächsten Ausschalten wieder und es wollte nicht mehr. Von Hymer kam der Tipp, die Software neu aufzuspielen - aber wie, wenns garnicht startet ? Ich habs dann ausgebaut und komplett vom Strom genommen, und danach tatsächlich - wie auch immer - es wieder zum Laufen gebracht. Das habe ich dann genutzt die selben Updaten nochmal drüberzubügeln, was auch klappte. Danach auf Werkseinstellungen und alle Grundeinstellungen wieder hergestellt ... alles tat wieder wie gewohnt.
    Dann wieder Zündung ausgeschaltet, wieder eingeschaltet, und wieder das alte Problem.

    Weder von Hymer noch von Zenec kam bisher eine brauchbare diagnose, Zenec meinte ich sollte zu einem nahegelegenen ACR Fachhändler, dieser aber meinte, ich müsse damit zu Hymer ... wahrscheinlich wegen dem Hymer-Logo, bei dems hängenbleibt .

    Ein Windows-Screen kommt jedenfalls nicht bei mir.

    Hat irgendeiner eine Idee oder sowas schon gehabt ?


    Gruss Jochen

  • moin Jochen, ich fahre einen Bürstner und da ist der Zenec an der Aufbaubatterie angeschlossen. Ich vermute mal, wenn du das Womo startetest und das Gerät fährt hoch, bricht die Spannung zusammen und dann hängt sich das Gerät auf. Batterien aufladen, wie hoch ist die Spannung bei Belastung. Ich habe mir nach 4 Jahren auch ein neue Batterie eingebaut.


    Gruß vom Steinhuder Meer


    Artur

  • Hallo Artur,

    danke für den Tipp - der leider nicht hilft. Die Starterbatterie ist in Ordnung und es passiert ja auch, wenn man über den manuellen Schalter das Gerät einschaltet, ohne den Motor zu starten, oder wenn man während der Fahrt ein-/ausschaltet.

    Ich habs jetzt zu ACR in Lauchringen eingeschickt und hoffe die finden den Fehler zu vertretbarem Preis ...


    Ich lass dann wissen was dabei rauskam,


    Gruss Jochen

  • Es gibt Neuigkeiten bezüglich der Tempolimitangaben bei "mittleren" Wohnmobilen > 3.5to und < 7.5to.

    Ich habe heute ein "Angebot" per Mail von ZenecNaviextras erhalten mit einem 25%-Rabattcode für die "aktuellen" Europa- oder Westeuropa-Karten.

    Ich habe mich für das Update der Westeuropakarte entschieden. Damit ging dann das Theater los.

    Das Kartenupdate in den Warenkorb gepackt und den Gutscheincode eingegeben. Der Gutschein erschien dann auch im Warenkorb.

    Allerding blieb der Zahlbetrag dann bei den 89.95€ für das Update der Westeuropakarten. Nun erfolgt wieder einmal Streit mit Naviextras. Zum Glück habe ich viele Screenshots von allen Bestellvorgängen gemacht.

    Mal sehen was dabei rauskommt.

    Das aber nur am Rade.

    Nun zum eigentlichen Thema.

    Das Kartenupdate Westeuropa hat jetzt eine Dateigröße von 4331 MB und enthält wohl zusätzlich gratis die Premium-POIs (interessante/wichtige Ziele) dieser Region.

    Wie das Ganze aber auf die 8GB sd-Karte passen soll, wenn noch Osteuropa usw. mit drauf ist stand nicht dabei.

    Also, löscht man erstmal Osteuropa und alles was man sonst nicht braucht. Soweit so gut.

    Das halbwegs positive ist aber, dass bei dem neuen Kartenwerk mit einem mal das Tempolimit für mittlere Wohnmobile > 3.5to und < 7.5to auf Bundesstraßen mit 80km/h statt der bisherigen 60km/h angezeigt wird.

    Bei Autobahnen ist es allerdings bei den 80km/h statt der erlaubten 100 km/h geblieben.

    Deswegen nur halbwegs positiv.

    Negativ ist natürlich, dass Zenec immer behauptet hat, es würde ein kostenloses Update geben woran Naviextras angeblich arbeite.

    Also, alles nur eine Hinhaltetaktik seitens des Geräteherstellers.

    Ich habe für mich entschieden, nie wieder Zenec.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

  • Hallo Peter,

    dem kann ich mich nur anschließen! Nie wieder Zenec. So eine Firma habe ich noch nicht erlebt. Kundenorientierung gibt es dort wohl nicht. Immer sind es die Anderen, Zulieferer etc. Wenn ich ein Gerät kaufe, erwarte ich das alles funktioniert und wenn nicht, dass sich der Verkäufer bzw. Hersteller dafür einsetzt, dass Abhilfe geschaffen wird. Der Verweis auf Naviextras ist eine Frechheit. Seit geschlagenen 5 Jahren warte ich auf die immer wieder angekündigten Fehlerupdates. Nichts passiert oder nur in Minischritten. Die Geräte sind ja verkauft. Was interessiert mich Zenec der Kundendienst.

    Ich erwähne nur noch zusätzlich die ständigen Warnungen, sie nähern sich einem Stau. Es ist nichts, auch keine Meldung im Radio. Es wird eine Autobahnsperrung wegen Unfall im Radio gemeldet, mit 4 km Stau. Mein Zenec sagt mir alles frei.

    Gut das der Markt noch andere Hersteller bietet.

    Geld für ein Update würde ich Zenec auch mit Rabatt nie und nimmer in den Hals werfen.

    Gruß und bleibt gesund Hartmut

  • ... Ich habe heute ein "Angebot" per Mail von ZenecNaviextras erhalten mit einem 25%-Rabattcode für die "aktuellen" Europa- oder Westeuropa-Karten.

    Ich habe mich für das Update der Westeuropakarte entschieden. Damit ging dann das Theater los.

    Das Kartenupdate in den Warenkorb gepackt und den Gutscheincode eingegeben. Der Gutschein erschien dann auch im Warenkorb.

    Allerding blieb der Zahlbetrag dann bei den 89.95€ für das Update der Westeuropakarten. Nun erfolgt wieder einmal Streit mit Naviextras. Zum Glück habe ich viele Screenshots von allen Bestellvorgängen gemacht.

    Mal sehen was dabei rauskommt.....

    Heute hat sich der Naviextras-Support gemeldet und die 25% Rabatt zurückgebracht. Wenigstens hat das ohne großes Theater geklappt.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

  • Kurze Rückmeldung :

    ACR Lauchringen hat mein Zenec geprüft und festgestellt dass 2 Platinen defekt sind. Dafür habe ich ein Angebot erhalten mit 50% Rabatt aufs Material (obwohl 30 Monate alt), so dass die Reparatur insgesamt ca. 250€ gekostet hat. Auch wenn so ein Gerät nach der Zeit nicht defekt sein sollte halte ich das für sehr kulanten Service. Die defekten Platinen wurden beigelegt, was durchaus nicht üblich ist.

    Die ganze Aktion hat ca. 10 Tage gedauert mit Versand, auch ok finde ich.

    Es ist also nicht alles schlecht ;-)

    ACR Lauchringen kann ich empfehlen.

    Gruss Jochen

  • Für die die es interessiert.

    Bezüglich der Tempolimitangaben bei bei Einstellung "mittleren" WoMo`s (>3.5to < 7.5to) habe ich mich bezüglich des von Zenec versprochenen Updates mal direkt an ACR in der Schweiz gewandt, zu denen Zenec ja gehört. Den Zenec-Support, der nicht erreichbar war, habe ich gemieden.

    ACR hat mir nun schriftlich bestätigt, dass das Update in Arbeit sei (im neuen Kartenwerk wird bei der Einstellung ja schon 80km/h auf Bundesstraßen angezeigt, nur eben nicht die 100 km/h auf BABen) und

    als Systemupdate der Navigation kostenfrei ausgerollt werden wird, also unabhängig von einem neuen Kartenupdate. Mal sehen....

    Zu meinem oben genannten Problem, dass bei neuen Kartenupdates (Westeuropa z.B. 4331 MB groß) die 8GB-Speicherkarte zu klein ist und andere Länder oder Regionen gelöscht werden müssen, hatte der ACR-Support auch eine gute Lösung.

    Hierzu den Ordner "GN" auf der SD-Karte über den Kartenleser am PC entfernen und dann auf dem PC sichern.

    Der Ordner GN ist nicht zur Navigation nötig (GN = Gracenote ist nur zur Auswahl von Musik über die Stimmungslage) gedacht.

    Ggfs. kann der Ordner nach dem Update wieder zurückkopiert werden.

    Jetzt passt wieder alles auf die Karte.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

  • Hallo,

    habe nun wieder ein Problem mit meinem Zenec 3726.

    Lege ich eine CD ein wird sie eingezogen aber nicht abgespielt.

    Es erscheint auf dem Bildschirm Zenec aber es kommt nicht das Bild wo man per Touchscreen den CD Spieler bedient.

    Eine Reinigungs CD brachte auch keinen Erfolg.

    DVD,s spielt er ab.

    Hat jemand einen Rat für mich.

    Vorab Danke.

    MfG Glifa

  • Für die die es interessiert.

    Bezüglich der Tempolimitangaben bei bei Einstellung "mittleren" WoMo`s (>3.5to < 7.5to) habe ich mich bezüglich des von Zenec versprochenen Updates mal direkt an ACR in der Schweiz gewandt, zu denen Zenec ja gehört. Den Zenec-Support, der nicht erreichbar war, habe ich gemieden.

    ACR hat mir nun schriftlich bestätigt, dass das Update in Arbeit sei (im neuen Kartenwerk wird bei der Einstellung ja schon 80km/h auf Bundesstraßen angezeigt, nur eben nicht die 100 km/h auf BABen) und

    als Systemupdate der Navigation kostenfrei ausgerollt werden wird, also unabhängig von einem neuen Kartenupdate...

    Wen es interessiert, das Systemupdate ist jetzt über die Naviextras Toolbox abrufbar. Jetzt klappt es auch mit den Tempolimits für Fahrzeuge > 3.5t. Auf Landstraßen wird 80km/h und auf Autobahnen 100km/h angezeigt. Nebenbei hat sich die Menueführung auch geändert, so dass das störrische Display nun leichter zu bedienen ist.

    Durchzuführen ist das Systemupdate mit der Speicherkarte und PC mittels der Naviextras Toolbox. Wenn das Systemupdate auf der Karte ist, die Karte in das Gerät schieben und das Zenec hochfahren. Dann ausschalten und die Karte nochmals in den PC und die Naviextras Toolbox erneut starten. Evtl. kommt nach dem Abgleich noch ein Update. Wenn nicht die Karte wieder ins Zenec. Allerdings muß dann wieder alles neu eingegeben werden. Eben ein Systemupdate. Aber ich finde es lohnt sich.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

  • Ergänzend gibt es jetzt auch für das ZENEC E3726 eine kostenlose Q1/2020 Stell- und Campingplatz-Datei. Die findet man in der Toolbox im Shop unter POI (ganz unten) und ist kostenlos für ZENEC User.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter