Wo sind die 280 / 290er?

  • also wir würden unsern 290 er Knaus 500 Aufbau auch nie hergeben, er wird von uns Liebevoll gepflegt und gewartet, wir mögen den 290 er alleine schon wegen seiner Form und seiner Langlebigkeit ( 2,5 er Saugdiesel) es gibt natürlich inzwischen modernere Fahrzeuge mit mehr Elektronik ( die natürlich auch spinnt) wir wollen eh nur Reisen und nicht Rasen, unser 290 er hat uns wenn auch langsamer über all ohne zu murren ohne Macken hingebracht, wir werden ihn solange pflegen und warten wie es nur geht, wir brauchen kein Vorzeigemodell um zu zeigen, boa gug mal die haben den jans neuen Ducato, wat müssen die von Jeld haben

  • Hallo zusammen,
    Dann will ich mich mit meinem Peugeot J5 mit sagenhaften 73 PS mal dazugesellen. :fahren:ichnicht
    Bisher bin ich ganz zufrieden, bei knapp 205000 km . Aber unter den ganzen schönen neuen Weisen Wohnmobilen hat mann auf den Stellplätzen, zumindest bei Doppelachsern und Anhänger mit Smart den Eindruch irgendwie nicht dazuzugehöhren. :ichnicht

  • Hallo zusammen ,
    280 l Peugeot J5 Bj.87 140939km runter lauft wie eine eins zwar kein Rennwagen aber sind ja auch unterwegs um was zu sehen und nicht um drann vorbei zu Rasen, halt ganz entspannt.
    MFG Volker :)

    Das Leben ist viel zu kurz um an einer Stelle zu bleiben!!! :fahren

  • Dann reihe ich mich auch mal ein
    Clementinchen mit 92 PS und 2,4 TD, satte 243.00 Km auf dem Buckel :)



    Da sieht man schön die Blinker und die Bügel die sie als 280 identifizieren


    Rost hält sich in Grenzen, aber das das so bleibt sollte ich dann wohl bald mal Hand anlegen :(

  • Peugeot J5 280L, 75 PS, BJ 1991, 185tsd. Km mit Euramobil Aufbau, kein Ölverbrauch, kein Rost, zuletzt Kühler + Zubehör gewechselt; ~ 10l/100km bei 85-90 Km/h - bin ja im Urlaub und nicht auf der Flucht - mit etwas Planung kommt man immer entspannt ans Ziel!


    Und: Hab wie jedes Jahr viele unterwegs getroffen, egal ob in F, I, GR, HR ......


    BlauerKlaus : Ich glaub die neuen Womodosen mit dem Smart hintendran (oder in der Heckgarage?) die gehören nicht dazu!? :stopp

  • Peugeot J5 280L, 75 PS, BJ 1991, 185tsd. Km mit Euramobil Aufbau, kein Ölverbrauch, kein Rost, zuletzt Kühler + Zubehör gewechselt; ~ 10l/100km bei 85-90 Km/h - .....

    Ich habe schon öfter gelesen, Verbrauch um die 10 l/100 km ???
    Wie macht Ihr das ?


    Unser 290er 2,5D, 75 PS mit Knaus-Alkoven braucht immer um die 14 l/100km.
    Rasen geht ja nicht, auf der Autobahn klemme ich mich meistens hinter einen LKW. Nicht falsch verstehen, ich bin kein Windschattenfahrer, ich fahre halt das Tempo mit.

  • Hallo Schnorps40,


    ich denke, hier ist der Aufbau und das Gewicht entscheidend. Unser 290er Hymer Integrierter mit 2,5l 95PS nimmt sich bei "echten" 100 km/h auf der BAB auch nur 10l/100km :wink . Sobald ich 110 fahre sind es auch 11L. Und wenn wir bis zum Dach voll sind, wie auf dem Weg nach Norwegen ( 3140kg, zulässig 3100), waren es auch schonmal 12L :fahren . Bei den modernen Leihwomos mit Alkoven, die wir vorher hatten, waren bei gleicher Geschwindigkeit 12-14L der normale Verbrauch.


    Gruß


    Womodose 564

  • Hallo,


    ich habe auch einen 280. und der hat auch schon satte 257 000 Km runter. Der Verbrauch liegt bei 10 l/h.
    Auf meiner Seite kann man mehr davon sehen.

  • Hallo allerseits,


    fahren hier das unten beschriebene Fahrzeug mit Alkoven. Meistens Gewichtsmäßig irgendwo zwischen 3,2t -3,5t.


    Bei Tacho 100kmh also reale 93-95kmh braucht unserer 10l. Mal ein Tick mehr. Der geringste Verbrauch war bisher 9,8l.
    Deswegen gebe ich auch immer 10-12 Liter an. Das meiste war bisher einmal 13Liter.


    Also es ist möglich. Wo wir das Fahrzeug bekommen haben lag der Verbrauch immer bei/über 12 Liter.


    Gruß


    Udo

    Hymer Camp 64 auf Ducato 290, Baujahr 1991, 95 gnadenlose PS, Spurtstark am Hang.
    Alt aber unser und nun offiziell mit grüner Plakette. 8o

    Ja und es lohnt sich doch. 160€ weniger Steuern und überall fahren dürfen wo man will.
    Mal sehen wie lange noch. :cursing:


  • Auch wir fahren einen 290 ziger mit 75 PS. ,erster Motor, erste Kupplung erstes Getriebe usw. alles noch Orginal und jetzt 296 000 km runter nix Undicht kaum Ölverbrauch . Wir waren bei 270 000 in der Sahara Marokko ohne Probleme, insgesamt 11 000 km. letztes Jahr 6 Monate in Spanien 6 000 km.
    Gruß Margarete und Reinhard

    Bei mir kann man vom Fussboden essen,... man findet immer was !

  • Es ist schon klar, dass z.B. ein Integrierter bedingt durch die Bauform sparsamer ist. Alkovenmobile sind ja schon irgendwie rollende Scheunentore.


    Ich habe aber auch schon von Alkovenmobilfahrern gelesen oder gehört, dass ein Verbrauch von 10 l möglich sein soll.


    @ ubruesch
    "Also es ist möglich. Wo wir das Fahrzeug bekommen haben lag der Verbrauch immer bei/über 12 Liter."


    Was hast Du unternommen, dass Dein Womo jetzt sparsamer ist ?(
    Ich habe bei unserem Womo immer das Gefühl, dass er etwas "gedrosselt" läuft ?(


    Ein Bekannter hat mir erzählt, die Überholung der Einspritzpumpe könnte etwas bringen.


    Luftfilter, Dieselfilter, Zahnriemen usw. habe ich schon alles erneuert bzw. erneuern lassen.



  • Also meine Dose: 280 Alkoven, 3,5to braucht bei vernünftiger Fahrweise (nicht Vollgas, 80 - 90km/h auch auf der Bundesstrasse) zwischen 9,6 und 10,5 Liter.

  • Hallo Norbert,


    der Vorbesitzer war KFZ Meister und Werkstattbesitzer. Er war immer, das heißt 4 mal im Jahr, mit Boot unterwegs. :thumbdown:
    So viel wie ich sehe hat er an der ESP den LDA hochgedreht. Also unser alter Mann rauchte anständig als wir ihn bekamen. smilie_iek:
    Habe als erstes den Standard Luftfilter gegen einen von K&N ausgewechselt. Will ja keinen Sportwagen daraus machen aber die 30% mehr Luft wollte ich ihm gönnen.
    Danach habe ich den LDA zurückgedreht. Genau eine Umdrehung. Vorher markieren nicht vergessen. Wir wollen ja vielleicht auch alles noch mal rückgängig machen. Die Leistung ging ein wenig zurück.
    Wobei mir der auf Diesel Motoren spezialisierte Boschdienst meinte das mein alter Mann verdammt gut zieht. Deswegen ist auch meine Vermutung das der Vorbesitzer in die ESP eingegriffen hat.
    Bei dir ist es ja andersrum. Wie du sagst hält den ja hinten einer fest.
    Außerdem habe ich immer 2-Takt Öl beigemischt. Ich will jetzt hier nicht wieder eine Diskussion lostreten sondern nur schildern was ich bisher gemacht habe.
    Dieses 2-Takt Öl hat bei mir zu einem ruhigeren Lauf und weniger Schwarzrauch geführt. Ich denke auch das sich im laufe der Zeit Ablagerungen gelöst haben.
    Fahre seit mittlerweile 20tkm mit dem Öl.


    Das vorher bei einer Inspektion der Zahnriemen gewechselt und die Standard Sachen gemacht wurden brauche ich ja nicht zu erwähnen.


    Wenn man dann mit unseren Schrankwänden ein gemäßigtes Tempo angeht, wir schwimmen immer mit den schnellsten LKW's mit, sollten die 10 Liter erreichbar sein. Wir sind keine Windschattenfahrer. :nono
    So war es zumindest bei uns. Wobei unser alter Mann auch ohne weiteres Tacho 140 geht. Dieses bekommt er alle paar Tausend Kilometer auch mal für 5 bis 10 Minuten.
    Wenn es der Straßenverkehr zulässt. Ich will ja auch den Russ mal raus blasen. AGR haben wir ja nicht. :thumbsup: ;)


    Gruß


    Udo

    Hymer Camp 64 auf Ducato 290, Baujahr 1991, 95 gnadenlose PS, Spurtstark am Hang.
    Alt aber unser und nun offiziell mit grüner Plakette. 8o

    Ja und es lohnt sich doch. 160€ weniger Steuern und überall fahren dürfen wo man will.
    Mal sehen wie lange noch. :cursing:


  • Hallo Udo



    Kann man den K&N auch bei einem 75ps Motor benutzen?? Auf der K&N seite wird nur der hubraum aber nicht die Ps abgefragt und in den shops
    steht immer passend für 2,5 er TD. Hat jemand erfahrung mit dem K&N bei nem 75 ps Motor? lohnt sich der Kauf? Ist eine Liestungssteigerung zu bemerken?



    Vielen Dank

    LMC Liberty 564 auf Ducato 290/14 2,5L 75PS, Bj92 mit ca.170000km

  • Jupp


    kannst du.
    Der Uwe (El Emzeh) hat den in seinem 75PS Rennboliden eingebaut.
    So wie ich ihn kenne meldet er sich bestimmt noch zu Wort.


    Gruß


    Udo

    Hymer Camp 64 auf Ducato 290, Baujahr 1991, 95 gnadenlose PS, Spurtstark am Hang.
    Alt aber unser und nun offiziell mit grüner Plakette. 8o

    Ja und es lohnt sich doch. 160€ weniger Steuern und überall fahren dürfen wo man will.
    Mal sehen wie lange noch. :cursing:


  • Hallo,
    hier ist auch noch einer, genauer gesagt ein 290er, Bj. 1992, 95PS, KM-Stand 70.000, Bürstner-Aufbau T620.
    Alles in allem sind wir super zufrieden, er hat alles, was wir uns mal vorgestellt haben. Der TÜV-Mann war im Juli '11 jedenfalls vom Allgemeinzustand begeistert und hat die Plakette anstandlos geklebt. Und da er ja vorher zwangsweise generalüberholt wurde, gehe ich mal davon aus, daß es auch lange so bleibt. Im kommenden Winter stehen ein paar Schönheitsreparaturen und kleinere Umbauten im Innenraum an (u.a. Radio an anderer Stelle einbauen).


    Bis dahin


    der Manni


  • Bin schon da...
    woher kennst du mich?


    Jupp der Luftfilter passt und funzt auch im :ironie_an: 75PS Renner :ironie_aus: Wunder sollte man aber nicht erwarten. Lediglich der Leistungsverlust an Steigungen ist subjektiv vermindert. Da ich aber auch zu den 2T-Panschern gehöre, kann ich nicht genau sagen warum meine fünfundziebzig Pferdchen so brav ihren Dienst tun! Liegt es an den 30% mehr Luft oder am besser flutschendem "Futter"?


    Beispiel: Mein Duci fährt eine 5 Kilometer lange 9% Steigung aus dem Stand (Kreisverkehr) mit 60Km/h im 4.Gang hinauf. Wer den Berg kennt, es ist die Ortsumgehung von Freyburg an der Saale. Und die 17% vom Großglockner hat er auch geschafft wenn auch nicht im 4.Gang :D


    Ergo... Investiere die 80 Euronen und genieße zumindest den Placeboeffekt oder lass alles im Originalzustand denn so ist das Fahrzeug letztendlich mal konstruiert worden. Das muss jeder für sich selber Wissen.


    p.s. 10,8 Liter auf 100 im Urlaubsdrittelmix Landstrasse/Bergauf/Bergab :klatsch

    Gruß Uwe

    "Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
    Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt."

    Helmut Schmidt 10. November 2015

  • unser Heku hat auf der Landstrasse und auf der BAB mit rund 100 ohne Wind oder Wind quer um die 10l Verbrauch (2,5er Sauger). Einspritzpumpe ist 310TKm alt, der Motor 90Tkm. Mit LKW-Windschatten-Hopping mit ca 85km/h sinkt der Wert auf sogar bis auf unter 9 Liter. Bei Gegenwind braucht er ca einen Liter mehr, wenn es richtig Gegenwind ist, dann auch 2 Liter. Urlaubsbeladung ändert eigentlich nicht viel, Rückenwind senkt auch auf rund 9 Liter ohne LKW-Hopping.


    Aber das ist ja (siehe Bild links) auch ein innenliegender Alkoven, so dass sich die Luft nicht unter diesem vor der Frontscheibe fangen kann...


    Ach ja, seit 15Tkm mit 2Taktöl sind die oben angegebenen Werte etwas kleiner, aber nicht signifikant. Ich lasse auch immer mal wieder bei einer Tankfüllung das Öl weg, da jetzt bei der ASU 4 Anläufe gebraucht wurden, bis dass die Trübungszahl unten war. Der Prüfer meinte, ich solle ihn öfter mal treten...


    Gruß Sven