cbe Ladegerät A920 Signalleitung

  • Hallo Elektrikfans und Spezialisten


    In meinem Womo sind alles cbe Geräte verbaut, PC 200, DS 300 und eben das A920 Ladegerät. Von diesem führt eine Signalleitung 12V 50mA zum Elektroverteilgerät DS 300. Da ich meine Batteriekapazität von 120Ah auf 240Ah verdoppelt habe, möchte ich auch ein stärkeres Ladegerät. Wenn ich die Geräte von Votronic (Pb1225 oder Waeco) anschaue, haben diese keine Signalleitung sondern direkt einen Ladeanschluss für die Starterbatterie mit Stromstärken zwischen 1A und 2A. Gehe ich richtig dass diese Kabel mein DS 300 verbraten würden, da dieses ja nur 50 mA erwartet?


    Frage 2


    Kennt ihr ein Ladegerät, das eine solche Signalleitung bietet, wie sie das DS 300 erwartet und mit etwa 25A bis 30A lädt?




    Vielen Dank für eure fachkundigen Antworten!


    Gruss
    Peter

  • habe jetzt im Frühjahr von CBE auf Pb1225 umgebaut und die Signalleitung an dem Ladeanschluss angeschlossen, keinerlei Probleme damit

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Hallo roma und mattin


    Besten Dank euch beiden für die Ratschläge. Aus Platzgründen wäre ein kleines (gleich grosses)Gerät besser als ein ein zusätzliches, deshalb bin ich für die Aussage von mattin sehr froh, dass man das Ladeanschlusskabel an den Signaleingang anhängen kann. Ich mit dem Beitrag hier im Forum auch die Firma Votronic um Auskunft gebeten. Die haben sich auch postwendend gemeldet und offeriert, einen Widerstand mitzuliefern um ganz sicher zu gehen, dass kein zu starker Strom fliesst. Auch sie haben von cbe keine Unterlagen erhalten. http://www.ducatoforum-wohnmob…ages/smilies/thumbsup.png

  • Hallo,


    das Thema ist zwar schon recht alt....

    Unser CBE-516 ist mir für die verbauten LiFePO4 Zellen ebenfalls zu schwach, bzw. läuft dessen Lüfter ständig & das nervt ;)

    Ich schaue gerade nach einem stärkeren Ladegerät.


    Was macht die Signalleitung am CBE eigentlich genau?



    Grüße,


    Sebastian

  • die 30A werden natürlich gesplittet, die Signalleitung wird nicht viel brauchen, bei mir ist es das die Starterbatt. erst geladen wird wenn die Aufbaub. über 13,60V und nicht mehr geladen wenn unter 13,20V hat.

  • Die Frage ist wie?

    Symmetrisch in 3x10A oder wird das evtl. dynamisch verteilt, so dass ich bspw. 0,5A & 29,5A habe?


    Wenn es für das Laden der Starterbatterie bei mir auch ein Spannungsfenster gibt, muss ich mir das mal genauer ansehen. Bei einer Li-Zelle im Aufbau, welche die 4...5 Fache Nutzkapazität der Starterbatterie hat, macht das ja keinen großen Sinn...


    Gruß,


    Sebastian